Stürzelberger Bruderschaft blickt auf harmonisches Jubiläum zurück

Schützenfest Stürzelberg : Stürzelberger danken Brudermeister fürs Jubiläum

Stehend spendeten Schützen und Gäste Applaus für die Vorbereiter der 150-Jahr-Feier. Königspaare wurden ebenfalls umjubelt.

Zum Abschluss des Jubiläumsfestes in Stürzelberg, bei dem die St.-Aloysius-Schützenbruderschaft ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert hatte, gab es viel Applaus: für das neue Königspaar Christoph und Silvia Busch, das Ex-Königspaar Frank und Steffi Perle und für Brudermeister Harald Lenden stellvertretend für den Vorstand, der das Jubiläum seit drei Jahren vorbereitet hatte. Stehend bedankten sich die Schützen und ihre Gäste bei Lenden und seinem Team, nachdem der zweite Brudermeister Heinz Hellingrath gesagt hatte: „Es kann nicht sein, dass Du, Harald, das letzte Wort hast. Denn das sollte ,Danke’ sein und Dir und Deiner Arbeit gelten.“

Nach Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser, der bereits am Sonntagmittag zu einem „wunderbaren Fest und großartiger Vorstandsleistung“ gratuliert hatte, lobte auch Vize-Bürgermeister Hans Sturm am Dienstagabend nach seiner Reim-Rede: „Trotz tropenhaften Wetters habt Ihr mit Bravour ein glanzvolles Schützenfest gefeiert, bei dem ihr stets gute Laune und kameradschaftliche Verbundenheit behalten habt.“ Besonderes Lob hatte der langjährige Oberst von Hackenbroich für seinen Amtskollegen Stephan Manitz parat: „Das hast Du hervorragend gemeistert.“

Brudermeister Lenden selbst hatte das „150. Schützenfest als „harmonisch“ bezeichnet. Die Schützenbruderschaft sei ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens. Er dankte dem Vorstand, allen Mithelfern und Frauen für ihr großes Engagement: „Nur so können wir ein solch tolles Fest feiern.“ Auch bei Stadt, Polizei, Feuerwehr und Malteser Hilfsdienst bedankte er sich für ihre Dienste. Der Zwischenfall am Freitagabend, bei dem ein privater Streit im Zelt verbal und handgreiflich so eskaliert war, dass nach Pfefferspray-Einsatz acht Personen ärztlich behandelt werden mussten, „werde in keiner Weise von uns geduldet“, betonte der Brudermeister: „Wir wollen in Ruhe und Frieden feiern!“ Das „nagelneue Zelt, das zum ersten Mal hier in Stürzelberg aufgebaut wurde, möchten wir gern nächstes Jahr wieder haben“, sagte Lenden in Richtung Zeltwirt Barrawasser.

Verabschiedet wurde das scheidende Königspaar Frank und Steffi Perle mit viel Dankes-Jubel. „Sie haben uns hervorragend vertreten und viel Werbung für uns gemacht“, sagte Harald Lenden, der hofft, dass mit dem erneut jungen Königspaar noch mehr Jugend nachrücke. „Das war ein Mega-Jahr“, sagte Frank I. bei seiner Abschiedsrede, bei der er viele tolle Eindrücke erwähnte und seiner Frau Steffi eine Liebeserklärung machte: „Danke, dass Du genauso bekloppt bist wie ich und das alles so wunderbar gemacht hast.“

Mehr von RP ONLINE