1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Streitfall Deichstraße in Dormagen: ADFC für Fahrradstraße

Streitfall Deichstraße in Dormagen : ADFC spricht sich für Fahrradstraße aus

Am heutigen Donnerstag soll in der Sitzung des Hauptausschusses eine Entscheidung darüber fallen, ob die Deichstraße zwischen Stürzelberg und Zons zur Fahrradstraße wird. Jetzt schaltet sich auch der ADFC ein.

Am heutigen Donnerstag soll in der Sitzung des Hauptausschusses eine Entscheidung darüber fallen, ob die Deichstraße zwischen Stürzelberg und Zons zur Fahrradstraße wird. Die CDU hatte gefordert, dass das emotional beladene Thema jetzt endgültig geklärt werden müsse. Sie ist gegen eine solche Umwandlung. Befürworter sind die Grünen, die sich auch dafür aussprechen, im Hauptausschuss zu entscheiden. „Alle Argumente liegen auf dem Tisch“, sagt Fraktionsvorsitzender Tim Wallraff.

Er kritisiert, dass die Gegner einer solchen Fahrradstraße „nicht immer an der Sache orientiert argumentieren“. Wallraff weist darauf hin, dass es bei einer solchen Lösung eine „Anlieger frei“-Beschilderung geben solle, wonach unter anderem Besucher der Höfe nach wie vor dorthin gelangen können. „Es wird durch die Umwandlung erreicht, den Fahrradfahrern einen Vorrang einzuräumen.“ Er schlägt vor,in einem Jahr dort eine Verkehrszählung vorzunehmen.

Unterstützung erhalten die Grünen vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) im Rhein-Kreis Neuss: „Der ADFC befürwortet begrüßt ausdrücklich die Dormagener Pläne, aus der Deichstraße zwischen Stürzelberg und Zons eine Fahrradstraße zu machen. Es wäre ein positives Signal für die Verkehrswende“, sagt Sprecher Heribert Adamsky.

  • Die Straße des Streits: Die Grünen
    Aktion der CDU Dormagen : Unterschriften gegen Umwandlung der Deichstraße
  • Die CDU will den Streit um
    Streit um Fahrradstraße in Dormagen : CDU will eine Entscheidung über die Deichstraße
  • Lisa Feller wird ihr Solo-Programm in
    Kabarett- und Comedy-Festival : Komikerin Lisa Feller freut sich auf Zons

Laut ADFC ist die Bedeutung der Deichstraße für den Freizeitverkehr ist erheblich und reiche weit über Dormagen hinaus. „Denn hier verlaufen bedeutende Radfernwege wie der Rheinradweg und der Erlebnisweg Rheinschiene, und auch das Knotenpunktsystem der Radregion Rheinland wird über die Deichstraße geführt“, betont Adamsky. Die Route auf der Deichstraße ist für den Tourismus so attraktiv, weil sie landschaftlich schön ist, das touristische Ziel Feste Zons erschließt und auf kürzestem Weg zur Fähre von und nach Urdenbach führt.

Adamsky und sein Kollege Wilfried Nöller vom ADFC Dormagen sagen: „Die Deichstraße ist für Fahrrad-Pendler über die Fähre nach Urdenbach sehr interessant. Wer etwas für Verkehrswende und Klimawende tun will, sollte solche Alltags-Routen für das Fahrrad unbedingt fördern."