Straberg vor dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ : Straberg bereitet sich auf Jury-Besuch vor

Die Kommission des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ kommt am Freitag ins Walddorf.

Nur noch drei Tage, dann präsentiert sich Straberg der Jury des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Die Kommission, die das Walddorf begutachtet, wird um 11.30 Uhr am Alfred-Delp-Haus erwartet. Zwei Stunden lang soll sich der Ort von seiner schönsten Seite zeigen, wobei die Organisatoren aus dem Straberger Vorbereitungsteam viel Wert auf die Dorfgemeinschaft mit vielen engagierten Menschen legen. „Bei der Präsentation haben alle Vereine, Gruppen und Bürger die Möglichkeit, den Vertretern des Landes NRW zu zeigen, welch tolle Arbeit sie leisten, damit ein Dorf Zukunft hat“, sagte Manfred Steiner. Er hofft, dass viele Straberger am Freitag ab 11.30 Uhr mit dabei sind.

In der Dorfmitte am Alfred-Delp-Haus treffen sich die Straberger am 8. Juni bereits um 9 Uhr zum Frühstück. Um 10 Uhr ist die erste Filmvorführung „Straberg früher und Straberg heute“ sowie die Eröffnung der Ausstellung „Straberg – ein Jahr im Landeswettbewerb“. Um 10.30 Uhr soll der erste „Walddorf-Bus“ mit E-Technologie vorgestellt werden, bevor um 11 Uhr die Stadtradel-Aktion für ganz Dormagen startet.

Die Bewertungskommission des Landes NRW soll um 11.30 Uhr von Bürgermeister Erik Lierenfeld im Beisein von Kindern des Kindergartens und der Schule begrüßt werden. Nach dem Startschuss für das Stadtradeln steigt die Bewertungskommission in den Festwagen. „Wir singen das Straberg-Lied und schicken sie auf den Weg“, so die Organisatoren. Während die Jury durch das schöne Straberg unterwegs ist und das aktive Dorfleben präsentiert bekommt, wird am Delp-Haus um 12 Uhr ein Mittagsimbiss angeboten.

Nachdem die Kommission das Dorf verlassen hat, wird um 14 Uhr noch einmal der Film „Straberg früher und Straberg heute“ gezeigt. Ganztags gibt es am Freitag rund um das Alfred-Delp-Haus Infos der evd, zum Stadtradeln mit Anmeldemöglichkeit, zur E-Mobilität, eine Präsentation des E-Busses mit Probefahrt, der Arbeitsgruppen „Unser Dorf hat Zukunft“, des Crowdfundings für das Alfred-Delp-Haus, einen Verkauf von T-Shirts und anderer Straberg-Artikel, einen Malwettbewerb und ein Spiel-Mobil. Ab 19 Uhr wird zum Ausklang des Straberg-Tags im Alten Ulan mit allen gefeiert - zur Live-Musik der beliebten Coverband „One Night Stand“.

Gut angenommen wurde die erste „Veedelsbank“ im „Överdörp“: Am Wegekreuz an der Horremer Straße, wo gegenüber die Donatusstraße abzweigt, treffen sich samstags um 17 Uhr Nachbarn und Besucher zum Klönen und sich Kennenlernen. Andrea Heinen, Anke Güsgen und Susanne Baruschke haben die Bank-Treffen vorbereitet.

(cw-)