1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Standort Dormagen: 770.000 Euro-Förderung für Ineos-Projekt​

Standort Dormagen : 770.000 Euro-Förderung für Ineos-Projekt

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen teilte mit, dass die Machbarkeitsstudie für den Bau einer 100-Megawatt-Wasserelektrolyse zur Herstellung von grünem Wasserstoff am Ineos-Standort in Köln/Dormagen mit rund 770.000 Euro aus Landesmitteln gefördert wird.

Im Rahmen des „ChemCH2ange“ genannten Projekts plant das Unternehmen den Aufbau und den Betrieb der neuen Anlage. Die Investition ist Teil des zwei Milliarden Euro-Pakets für grüne Wasserstoffprojekte der Ineos-Gruppe.

Die Studie soll in diesem Jahr untersuchen, inwiefern die Anlage zur Herstellung von grünem Wasserstoff in den Verbundstandort implementiert werden kann. Mit der Förderung übernimmt das Land Nordrhein-Westfalen ein Viertel der förderfähigen Kosten für die Durchführung. „Die Wasserelektrolyse zur Herstellung von grünem Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein unserer ehrgeizigen Nachhaltigkeitsagenda mit dem Ziel Netto-Null. Der Förderbescheid zeigt die große Bedeutung, die das Land NRW unserem Projekt beimisst. Darüber freuen wir uns sehr!“, sagt Stephan Müller, Energy Commercial Manager.

(NGZ)