1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Stadtnamen in Europa verkünden

Dormagen : Stadtnamen in Europa verkünden

Gestern Barcelona, heute Frankfurt, heute Nachmittag Istanbul – und seit zehn Jahren immer unter dem Namen "Dormagen". Die Rede ist von dem Lufthansa-Airbus A 321-200, der vor zehn Jahren auf dem Frankfurter Flughafen auf den Namen "Dormagen" getauft worden war. Anlass genug, in einer kleinen, aber feinen Feierstunde diesen Namenstag im Dormagener Rathaus zu feiern und eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Gestern Barcelona, heute Frankfurt, heute Nachmittag Istanbul — und seit zehn Jahren immer unter dem Namen "Dormagen". Die Rede ist von dem Lufthansa-Airbus A 321-200, der vor zehn Jahren auf dem Frankfurter Flughafen auf den Namen "Dormagen" getauft worden war. Anlass genug, in einer kleinen, aber feinen Feierstunde diesen Namenstag im Dormagener Rathaus zu feiern und eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Marlies Hauschild, Gattin des damaligen Bürgermeisters Reinhard Hauschild, hatte den Airbus getauft — zünftig den Champagner am Bug zerschellen lassen. Seitdem hat der Jet den Namen der Stadt durch ganz Europa und angrenzende Regionen getragen — laut Hoffmann eine tolle Werbeaktion für die Stadt. Die "Dormagen" ist eines von 43 Flugzeugen dieses Typs der Lufthansa-Flotte und wird auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt.

Das Flugzeug ist 44 Meter lang und hat eine Spannweite von 34 Metern. Es bietet Platz für maximal 190 Passagiere. Sie hebt mit einem Startgewicht von 89 Tonnen ab und fliegt mit maximaler Belastung 4100 Kilometer weit.

Und noch mehr Statistisches verkündeten Hoffmann und Lufthansa-Repräsentantin Maike Tober, Direktorin der Lufthansa-Vertriebsniederlassung Köln: "Die Dormagen war bislang rund 28 200 Flugstunden auf über 19 400 Flügen unterwegs. Maike Tober: "Wir freuen uns darüber, dass die Dormagen seit zehn Jahren fliegender Botschafter Ihrer Heimatstadt ist. Die Patenschaft signalisiert unsere Verbundenheit mit der Region. Dort lebt ein Großteil unserer Kunden und Mitarbeiter."

Im Rathaus hat die Verwaltungsspitze die "Dormagen" immer im Blick: Sie hängt als Modell unter der Glaskuppel auf der Chefetage.

(NGZ)