Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung in Dormagen: GmbH zieht Bilanz

Wirtschaftsförderung in Dormagen: Entwicklung der Stadttochter SWD

(cw-) Zwei Jahre nach der Gründung zieht die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen Bilanz, die auch dem Hauptausschuss am 21. Februar vorgelegt wird. Bei der Gründung wurden 9,5 Personalstellen eingeplant, die erst 2018 nach Ende einer Elternzeit erreicht wurden.

Nach der Übernahme der Aufgabe „Touristisches Parken Zons“ im Mai 2018 wurde auf 9,75 Vollzeitstellen erhöht. Es gibt bei der Stadttochter sechs Handlungsfelder: Gewerbeflächen, Fachkräfte, Unternehmerservice, Stadtmarketing, Tourismus und Standortmarketing/Öffentlichkeitsarbeit. Wurde im Gründungsjahr mit 920.000 Euro das geplante Minus um weitere 133.000 Euro überschritten, war das Minus im Jahr 2018 mit 875.000 Euro „nur“ noch 52.500 Euro zu hoch. Für 2019 ist ein Minus von 854.900 Euro vorgesehen.

Mehr von RP ONLINE