1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Stadtbibliothek hat nun eBooks im Programm

Dormagen : Stadtbibliothek hat nun eBooks im Programm

Die Einrichtung reagiert auf veränderte Lesegewohnheiten ihrer Nutzer. Neu sind auch elektronische Zeitungen, Filme und Audios.

Elektronische Medien spielen in der heutigen Zeit eine immer größere Rolle. Das zeigt sich auch in den Bibliotheken, denn dort gibt es schon länger einiges mehr als normale Bücher. Zeitschriften, Filme, CDs und Hörbücher gehören längst in fast jeder Einrichtung zum Repertoire.

In der Dormagener Stadtbibliothek gibt es nun zusätzlich erstmals eBooks. "Wir müssen uns darauf einstellen, dass die Menschen zunehmend auf Tablets oder Smartphones lesen", sagt Claudia Schmidt, Leiterin der Dormagener Stadtbibliothek. Bibliotheksnutzer haben die Möglichkeit, neben den eBooks auch ePapers, also elektronische Zeitungen, sowie eAudios und eFilme auszuleihen.

"Wir arbeiten in einem Verbund mit anderen Stadtbibliotheken zusammen. Dadurch war eine rasche Umsetzung der Idee der eBook-Ausleihe möglich", sagt die Bibliothekarin. Zusammen mit neun Städten wurde die gemeinsame Internetplattform "Onleihe Niederrhein" ins Leben gerufen. "Onleihe verbindet das Wort ausleihen mit dem Wort online", sagt Claudia Schmidt und weist damit auf die Online-Bibliothek hin, von der aus die digitalen Medien ausgeliehen werden können. "Das Ausleihen ist von zu Hause aus möglich. Man geht auf die Seite www.onleihe-niederrhein.de und wählt ein Buch aus. Danach meldet man sich mit der Nummer seines Bibliotheksausweises und seinem Geburtsdatum an und kann das eBook herunterladen", erklärt sie. Das eBook ist dann für die Dauer von zwei Wochen nutzbar. "Danach endet die Ausleihfrist automatisch, und die Datei lässt sich nicht mehr öffnen. Man spart sich also das Zurückbringen des Buches", sagt Schmidt.

  • Voerde : Ab 29. September eBooks ausleihbar in Stadtbibliothek
  • Voerde : Stadtbibliothek informiert über elektronische Bücher
  • So könnte das Multifunktionsgebäude des TuS
    Geplantes Multifunktionsgebäude in Dormagen : FC Delhoven steht hinter Projekt des TuS Hackenbroich

Schwerpunkt der Onleihe sind eBooks aus dem Bereich Belletristik, doch auch Werke aus der Sach-, Kinder- und Jugendliteratur sind erhältlich. "Die gängigen Bestseller und Top 10-Listenbücher haben wir immer im Bestand. Für sehr gefragte Bücher gibt es auch mehrere Lizenzen, ansonsten haben wir eine eBook-Lizenz pro Buch", sagt Claudia Schmidt. Konkret heißt das, dass ein eBook genau wie ein normales Buch nur von einem Bibliotheksnutzer ausgeliehen werden kann und erst nach Ablauf der Ausleihfrist wieder für andere Nutzer zur Verfügung steht. "Man kann sich Bücher allerdings online vorbestellen, so dass man nicht allzu lange auf das gewünschte Werk warten muss", erklärt sie.

Beliebt sind die eBooks jetzt schon. Besonders bei älteren Menschen sind sie sehr gefragt. "Vor allem Leute ab 50 fragen nach eBooks. Das liegt wohl daran, dass sie bei eBooks die Schriftgröße vergrößern können, um besser lesen zu können. Auch sind die eBook-Reader nicht so schwer wie normale Bücher", sagt Claudia Schmidt.

Wie die eBooks in Zukunft bei den Dormagenern ankommen, wird sich zeigen. Die Bibliothek hat zumindest nun auch eBook-Reader bestellt, um den Besuchern die eBooks auch vor Ort genau zeigen zu können. Die Reader sind allerdings nur Ansichtsexemplare und können nicht ausgeliehen werden.

(sall)