1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen
  4. Stadt-Infos

Restaurant-Angebot in Dormagen: Ein Streifzug durch die Gastronomieszene

Restaurant-Angebot in Dormagen : Ein Streifzug durch die Gastronomieszene

Das Restaurant-Angebot in Dormagen ist groß. Von der Imbissbude bis zur Edelgastronomie, von deutscher bis zu internationaler Küche ist alles vertreten. Die NGZ stellt an dieser Stelle einige Gasthäuser vor, die einen Eindruck von der gastronomischen Vielfalt in Dormagen vermitteln.

Wer in den Herbstmonaten Appetit auf etwas Deftiges verspürt, findet in Dormagen eine reiche Auswahl an Gasthöfen und Restaurants vor. Nach einem Besuch im Tierpark mit der ganzen Familie oder einem langen Spaziergang am Rhein schmecken Gänsebraten, Muscheln oder Wildgerichte besonders gut. Aber auch internationale Spezialitäten oder knackige Salate können sich die Besucher schmecken lassen. Wir stellen Ihnen auf dieser Seite acht Dormagener Restaurants vor.

Das Hotel-Restaurant Höttche Foto: NGZ

Waldgasthaus Tannenbusch: Idyllisch im Tierpark liegt das "Waldgasthaus Tannenbusch". Während dort nachmittags vorwiegend Spaziergänger frische Waffeln, Eisbecher und Kuchen bestellen, steuern die abendlichen Gäste gezielt das Restaurant an. Inhaber Jens Meckel bietet eine monatlich wechselnde Speisekarte. Derzeit dreht sich alles um "Omas Küche". Kassler, Sauerkraut und Kartoffeln sind für 13,50 Euro zu haben, Rinderrouladen mit Spätzle und Rotkohl können sich die Freunde traditioneller Gerichte für 14,90 Euro schmecken lassen.

Der Horremer Hof Foto: NGZ

Waldgasthaus Tannenbusch, Im Tannenbusch 2, Dormagen-Delhoven. Tel. 02133 80606. www.waldgasthaustannenbusch.de. Geöffnet täglich außer Montag von 12 bis 23 Uhr.

Der Knechtstedener Hof in Horrem Foto: NGZ

Manes am Bösch: Leckeres für den kleinen und den großen Appetit servieren Peter Kawasch, Boris Orschel und ihr Team im "Manes am Bösch". Für 11,50 Euro ist beispielsweise ein Schnitzel nach individuellen Wünschen mit Salat und Pommes Frites zu haben. Die Soßen und verschiedene Auflagen wie Feta, Ananas oder Mozzarella können sich die Gäste dabei selbst zusammenstellen. Diverse Flammkuchen, selbstgemachte Burger oder Salate runden die umfangreiche Karte ab. Wenn die Familienkarte des Rhein-Kreises Neuss vorgelegt wird, kann der Nachwuchs kostenlos von der Kinderkarte essen.

Vater Rhein in Stürzelberg Foto: NGZ

Manes am Bösch. In Ückerath 81, Dormagen-Ückerath. Tel. 02133 91630. www.manes.de. Geöffnet montags bis samstags ab 17 Uhr, sonn- und feiertags ab 11.30 Uhr.

Zum Volksgarten in Zons Foto: NGZ

Vater Rhein: Appetit auf Muscheln? Dann ist der "Vater Rhein" in Stürzelberg die richtige Adresse. In dem Gasthof mit über 100-jähriger Familientradition wird die leckere Spezialität ab Oktober auf verschiedene Arten zubereitet – etwa "klassisch rheinisch" in einem Sud aus Weißwein, Butter, Zwiebeln und Porree und mit Schwarzbrot serviert oder provenzalisch mit Tomaten, Kräutern und gratiniertem Käse. Die Hauptgerichte bei Familie Remmer bewegen sich zwischen elf und 18 Euro.

Der Klosterhof Knechtsteden Foto: NGZ

Hotel-Gasthof "Vater Rhein". Oberstraße 4, Dormagen-Stürzelberg. Tel. 02133 71930. www.gasthof-vaterrhein.de. Geöffnet montags bis samstags ab 16 Uhr, sonn- und feiertags ab 10 Uhr. Mittwoch Ruhetag.

Das Waldgasthaus Tannenbusch Foto: NGZ

Das Höttche: Das "Hotel-Restaurant Höttche" ist unter anderem bekannt für seine saftigen Steaks. Serviert werden aber auch regionale Spezialitäten wie rheinischer Sauerbraten oder dicke Bohnen mit Speck. Darüber hinaus wird den Gästen in internationalen Wochen die Küche anderer Länder nahegebracht. Schweinemedaillons mit Champignon-Soße, Rösti und Salat gibt es für 15,50 Euro, "Himmel und Äd" kostet sieben Euro, und der Salatteller "Höttche" mit Putenbruststreifen ist für elf Euro zu haben.

Hotel-Restaurant Höttche. Krefelder Straße 14-18, Dormagen. Tel. 02133 2530. www.hoettche.de. Geöffnet montags bis samstags von 11.30 bis 14.40 Uhr und von 17 bis 23.30 Uhr, sonn- und feiertags von 11.30 bis 22.30 Uhr.

Horremer Hof: Im Restaurant "Horremer Hof" servieren Nedo und Tatjana Evlijas neben typischen Balkangerichten aus ihrer Heimat internationale Küche sowie Spezialitäten der Saison. Bis Mitte Oktober stehen Gerichte mit Pfifferlingen auf der Karte, danach sind Gänsebraten und Wildgerichte an der Reihe. Für ein Hauptgericht sind zwischen 9,50 Uhr (Schnitzel Wiener Art) und 18,50 Euro (Lammrücken) zu bezahlen.

Restaurant Horremer Hof. Konrad-Adenauer-Straße 53, Dormagen. Tel. 02133 42340. www.restaurant-horremerhof.de. Geöffnet täglich außer Donnerstag von 11.30 bis 14.30 und von 17.30 bis 23 Uhr.

Knechtstedener Hof: Im Hotel-Restaurant "Knechtstedener Hof" in Dormagen-Horrem reicht die umfangreiche Karte von deutscher Küche über Balkan-Spezialitäten bis zu einer Saisonkarte. In den kommenden Wochen können sich die Gäste wieder auf Gans- und Wildgerichte freuen. Ein Hauptgericht kostet dann zwischen neun und 19 Euro.

Hotel-Restaurant Knechtstedener Hof. Knechtstedener Straße 13, Dormagen-Horrem. Tel. 02133 44088. www.knechtstedener-hof.de. Geöffnet 11.30 bis 14.30 und 17 bis 24 Uhr, Dienstag Ruhetag.

Klosterhof Knechtsteden: Der "Klosterhof Knechtsteden" ist besonders bei Wanderern und Radfahrern beliebt. Dort sind Kleinigkeiten wie ein Brotzeit-Teller für 6,95 Euro genauso im Angebot wie "Dorade Royal nach Müllerinart mit Zitronenbutter, Petersilienkartoffeln und Salat" für 16,90 Euro. Auf der Karte, die monatlich aktualisiert wird, sind aber auch Schnitzel, Pfann- und Flammkuchen zu finden. Berühmt ist der "Knechtstedener Senfrostbraten" und das Knechtstedener Schwarzbier.

Klosterhof Knechtsteden. Winand-Kayser-Straße, Dormagen-Knechtsteden. Tel. 02133 80745. www.klosterhof-knechtsteden.de. Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

Zum Volksgarten: Ein erlesenes Menu im Restaurant "Zum Volksgarten" schließlich ist der gelungene Abschluss eines interessanten Stadtbummels durch die mittelalterliche Zollfeste Zons. In dem Restaurant erwartet den Kunden neben einer erlesenen Karte eine saisonal wechselnde Tageskarte, auf der sich im Sommer beispielsweise Spargel und im Herbst Wild wiederfindet.

Hotel Schloss Friedestrom & Restaurant "Zum Volksgarten". Parkstraße 2, Dormagen-Zons. Tel. 02133 503-0. www.friedestrom.de.

(NGZ)