1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: St. Michael aus Legosteinen braucht Spenden

Dormagen : St. Michael aus Legosteinen braucht Spenden

Dem Miniatur-Nachbau der katholischen Kirche St. Michael aus Legosteinen fehlt immer noch der Kirchenraum. "Wir konnten seit dem Pfarrfest im September nicht mehr weiter bauen, hoffen aber trotzdem, dass wir in diesem Jahr fertig werden", sagt Alexander Schmidt von "Rheinstein - Der Lego-Laden", zusammen mit Felix Dietz, Leiter des Jugendcafés "Micado", Initiator des Projektes.

Da das Vorhaben nicht billig ist, mussten zunächst die Kosten kalkuliert werden und zusammen mit der Kirche und dem "Micado" Finanzierungsmöglichkeiten besprochen werden. Die Miniatur-Kirche ist auf Spenden angewiesen, da die für den Bau benötigten rund 8000 Lego-Steine finanziert werden müssen.

Beim Pfarrfest an St. Michael hatten Dietz und Schmidt vorgeführt, wie weit der Bau der Miniatur-Kirche gediehen war. Damals standen schon der Turm mit der Figur des Heiligen Michael und das "Paradies", der Verbindungsgang zwischen Turm und Kirche. Es waren 3655 Legosteine verbaut worden.

(ml/jk)