Dormagen: Spendensammlung für den Spielplatz Kronenpützchen

Dormagen : Spendensammlung für den Spielplatz Kronenpützchen

Abgebaute Wasser-Matschanlage soll ersetzt werden.

Der Start war schon sehr vielversprechend: Nachdem der Förderverein Jugend- &Sozialarbeit Straberg (FJS) öffentlich um Unterstützung bei der Attraktivierung des Spielplatzes am Kronenpützchen gebeten hatte, sind in kurzer Zeit bereits fast 3000 Euro für die geplante Anschaffung einer neuen Wassermatschanlage eingegangen. Das berichtete jetzt Margret Steiner vom FJS. Allein 1000 Euro davon habe die Bürgerstiftung beigesteuert, teilte sie mit. Trotzdem klafft bei der Finanzierung noch eine große Lücke. Denn die Anlage aus Edelstahl, die der Förderverein als geeignet ausgesucht hat, schlägt - einschließlich Mehrwertsteuer - mit gut 10.000 Euro zu Buche. Steiner und ihre Mitstreiter hoffen nun auf weitere großzügige Sponsoren, schließlich sei der Spielplatz am Kronenpützchen der größte und wohl beliebteste in der Umgebung von Straberg. Auch im Dormagener Kinderparlament war die Wassermatschanlage schon Thema.

Ein bisschen sitzt dem Förderverein bei seinem Projekt die Zeit im Nacken. "Im März wird der Stahl teurer", hat Steiner ermittelt. Bedeutet: Ist die Finanzierung der Wassermatschanlage bis dahin nicht gesichert, würde zur Umsetzung noch mehr Geld benötigt - was die Verwirklichung gefährden könnte oder zumindest verzögern würde. Die Spendensammler wünschen sich folglich sehr, dass potenzielle Gönner möglichst schnell reagieren. Die entsprechende Bankverbindung kann per E-Mail an Foerderverein-Jugend-Straberg@t-online.de erfragt werden - oder telefonisch unter 02133 81166.

Der Förderverein Jugend-&Sozialarbeit Straberg setzt sich immer wieder für den Spielplatz am Kronenpützchen ein. Zuletzt waren für das Gelände eine neue Doppelschaukel und eine neue Rutsche angeschafft worden - sowie ein Tisch mit zwei Bänken.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE