1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

SPD will Sicherheit im Straßenverkehr durch Abbiege-Assistenzsysteme erhöhen

Umrüstung : SPD fordert freiwillige Abbiege-Assistenz-Systeme

Die Dormagener SPD-Fraktion möchte die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen und beantragt, die Kosten für eine freiwillige Umrüstung der Nutzfahrzeuge und Busse der Stadt, ihrer Töchter sowie der EGN zu prüfen.

Abbiege-Assistenz-Systeme, die schwere Unfälle verhindern sollen, sind noch keine Pflicht. Nun hat die Dormagener SPD-Fraktion beantragt, die Kosten für eine freiwillige Umrüstung der im Stadtgebiet eingesetzten Nutzfahrzeuge und Busse der städtischen Tochterunternehmen und der Entsorgungsgesellschaft Niederrhein zu ermitteln und Nachrüstungsmöglichkeiten zu prüfen. „Bei Neuanschaffungen plädieren wir dafür, dass Abbiege-Assistenten in entsprechenden Fahrzeugen des ‚Konzerns Stadt Dormagen‘ schon jetzt die Regel werden“, erklärte Fraktionsvorsitzender Andreas Behncke.

Er ist davon überzeugt, dass die Systeme helfen werden, schlimme Unfälle beim Abbiegen zu vermeiden, bei denen Lkw- und Bus-Fahrer Fußgänger oder Radfahrer „im toten Winkel“ übersehen. „Etwa jeder zehnte Zusammenstoß mit einem Nutzfahrzeug verläuft für den schwächeren Verkehrsteilnehmer tödlich“, weist Behncke auf die Statistik hin.

Die Umrüstung wäre eine Maßnahme, eine weitere könnten veränderte Markierungen sein, wie die Sozialdemokraten beantragt haben: Sie möchten, dass die Kreuzungen im Stadtgebiet sukzessive darauf hin untersucht werden, wo durch veränderte Fahrbahnmarkierungen Radler besser vor Abbiegeunfällen geschützt werden können, zum Beispiel durch das Zurückziehen der Haltelinien für Autos. Ebenso bittet die SPD um Prüfung der Einsatzmöglichkeit spezieller Zusatzampeln, die den Radfahrern besonders an unfallträchtigen Kreuzungen einige Sekunden vor den Autofahrer „grün“ geben, so dass sie durch das frühere Anfahren besser ins Blickfeld kommen.

  • Die SPD ruft nach Ampeln, die
    Sicherheit für Radfahrer : Neusser SPD fordert Abbiege-Assistenten
  • Dinslaken : SPD beantragt Demontage der Querungshilfe
  • Die Kinder der Theodor-Angerhausen-Schule führen Theaterstücke
    Lesewoche an der Theodor-Angerhausen-Schule in Dormagen : Löwengeschichten stehen bei Schülern hoch im Kurs

Damit die entstehende Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen bereits in den Haushalts- und Wirtschaftsplänen 2019 berücksichtigt werden könnten, drängt die SPD-Fraktion in ihrem Antrag für auf eine baldige Untersuchung und Feststellung der notwendigen Kosten.

(cw-)