1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Sortier-Tipps in Dormagen: Metall gehört nicht in die Gelbe Tonne

Sortieren in Dormagen : Metall gehört nicht in die Gelbe Tonne

1. Altglascontainer Die im Dormagener Stadtgebiet verteilt aufgestellten Altglascontainer, die neben Glasflaschen und Marmeladengläsern auch Flakons und Konservengläser aufnehmen, nach Farben getrennt nutzen: Farbloses Glas gehört in den Weißglascontainer, braunes in den Braunglascontainer und grünes sowie alle anderen Farben, so auch blaues Glas, gehören in den Grünglascontainer.

Auf keinen Fall sollten Glühbirnen oder Fensterglas in die Glascontainer eingeworfen werden.

2. Biotonne Nicht in die Biotonne gehören: Fischgräten, Knochen, Sand, Schlamm, Speisereste und Steine. Dafür dürfen Eierschalen, Haare, Hecken- und Rasenschnitt, Laub, Kaffeesatz, Obst- und Salatreste, Schnittblumen und Teebeutel in die Biotonne.

3. Papiertonne Pappe, Papier, Prospekte, Telefonbücher, Zeitungen, Zeitschriften, Bücher, Kataloge dürfen in die in Dormagen grüne Tonne. Draußen bleiben müssen beschichtetes Papier, Fotopapier und stark verschmutztes Papier.

4. Elektrogeräte Elektro- und Elektronikaltgeräte müssen seit dem 24. März 2006 getrennt gesammelt und wiederverwertet werden. Seitdem müssen die Hersteller Elektroaltgeräte zurücknehmen und entsorgen.

5. Gelbe Tonne Nicht in die Gelbe Tonne gehören Gegenstände aus Metall oder Plastik, die keine Verpackungen sind. Ausnahme: Kronkorken. Von dem Aludeckel und der Getränkedose über die Konservendose und den Pflanztopf bis zur leeren Spraydose und zur Vakuumverpackung darf viel Verpackung in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack. Schadstoffe und Batterien nimmt das Schadstoffmobil an.