Frauen Union in Dormagen Der Rest-Vorstand ist zurückgetreten

Dormagen · Die Führungsspitze der Frauen Union der CDU hat ihre Ämter niedergelegt. Zuvor hat es die Aufforderung aus der Mitgliederschaft für eine außerordentliche Versammlung gegeben. Aber eine Kandidatin für den Vorsitz ist bereits in Sicht.

 Kostenpflichtiger Inhalt Der seit fünf Wochen währende Skandal um das Verhalten von Vorstandsmitgliedern der Frauen Union (FU) der CDU in Dormagen hat seinen Höhepunkt erreicht: Am Mittwoch hat mit Vorsitzender Elke Wölm, den beiden Stellvertreterinnen Barbara Brand und Sabine Prosch sowie Besitzerin Silvia Malzkorn der nach diversen Rücktritten verbliebene Vorstand seine Ämter zur Verfügung gestellt und ist zurückgetreten. Nahezu zeitgleich war aus Reihen von CDU-Frauen ein Schreiben an die Vorsitzende gegangen, in dem die „unverzügliche“ Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gefordert wurde. Die Tagesordnung soll die „Abberufung der noch verbliebenen 4 Vorstandsmitglieder“ sowie die Neuwahl des gesamten Vorstands beinhalten. Jetzt liegt es an der Kreis-CDU eine Mitgliederversammlung einzuberufen.

 Elke Wölm ist als Vorsitzende der Frauen Union zurückgetreten.

Elke Wölm ist als Vorsitzende der Frauen Union zurückgetreten.

Foto: CDU