1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Zwischen Dormagen und Neuss: Sechs Unfälle durch Ölspur - B 477 teilweise gesperrt

Zwischen Dormagen und Neuss : Sechs Unfälle durch Ölspur - B 477 teilweise gesperrt

Eine Ölspur auf der Bundesstraße 477 sorgte am Dienstag für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen. Immer noch gesperrt ist die B 477 an der Kreuzung Pfannenschuppen. Bis zum Mittag kam es zu sechs Verkehrsunfällen.

Die Ölspur zwischen Dormagen und Neusser Hafen sorgte am Dienstag für einen Dauereinsatz von Polizei und Feuerwehr. Hauptsächlich betroffen war die Bundesstraße 477 von Dormagen-Gohr bis zur Anschlussstelle Reuschenberg an der Autobahn 57. Immer noch gesperrt ist die Strecke zwischen Dormagen und der Kreuzung Pfannenschuppen. Hier kommen Spezialfahrzeuge zum Einsatz, teilt die Polizei am Nachmittag mit.

Durch einen noch nicht näher zu bezeichnenden Stoff in Verbindung mit regennassen Fahrbahnen kam es auf den Straßen zu einer extremen Glättebildung. Bei dem ausgetreten Stoff könnte es sich um die Ladung eines Lasters oder um ausgelaufenen Treibstoff handeln. Im Neusser Hafen musste der Verkehr zum Teil einspurig an glatten Stellen vorbeigeführt werden, einige Abschnitte der B 477 wurden ganz gesperrt.

Bis zum späten Mittag hatte es aufgrund der Ölspur insgesamt sechs Verkehrsunfälle gegeben. In fünf Fällen blieb es bei Sachschäden. Bei einem Unfall am Dienstagmorgen wurde ein kleines Kind im Auto leicht verletzt, als der Wagen an der Kreuzung der Bundesstraße 477 mit der Landstraße 142 auf glatter Straße in einen Graben rutschte.

Der Verursacher der Verschmutzung konnte noch nicht festgestellt werden. Die Polizei nimmt Hinweise unter Tel. 02131/3000 entgegen.

(ots)