1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Schwerer Unfall auf der A 2

Dormagen : Schwerer Unfall auf der A 2

Dormagen (NGZ) Ein 37 Jahre alter Dormagener hat in der Nacht zum Samstag auf der Autobahn 2 bei Bad Nenndorf (Niedersachsen) eine Massenkarambolage verursacht.

Seine 31 Jahre alte Beifahrerin starb bei dem Unfall, er selbst wurde schwer verletzt.

Der Dormagener war aus bislang unbekannter Ursache auf der Überholspur nach links von der Fahrbahn abgekommen und in die Mittelleitplanke geprallt.

Sein Wagen geriet ins Schleudern und stieß dabei mit einem zweiten Auto aus Mönchengladbach zusammen. Beide Fahrzeuge schleuderten danach erneut in die Mittelleitplanke.

Der 32 Jahre alte Fahrer dieses Wagens wurde ebenfalls schwer verletzt. Die Autos, die hinter diesen beiden Fahrzeugen unterwegs waren, versuchten zu bremsen oder den Unfallwagen auszuweichen.

Dennoch weitere fünf Autos zusammen. Vier Menschen wurden verletzt, sechs konnten die Fahrzeuge nur mit dem Schrecken verlassen.

Warum der 37-Jährige von der Fahrbahn abkam, ist zurzeit noch unklar. Die Polizei erklärte, es sei wenig auf der Autobahn los gewesen.

Die Fahrbahn sei trocken gewesen. Der Dormagener habe nicht unter Alkoholeinfluss gestanden.

Die Autobahn 2 mussten für fünf Stunden gesperrt werden. Es bildete sich ein elf Kilometer langer Stau.

(NGZ)