Dormagen: Schwelbrand in der Turnhalle der Kästner-Schule

Dormagen: Schwelbrand in der Turnhalle der Kästner-Schule

Glimpflich und ohne Verletzte ging gestern ein Brand im Turnhallengebäude der Erich-Kästner-Grundschule aus. Mit Sirenenalarmierung wurde gestern um 12.53 Uhr die Feuerwehr Dormagen zu dem Einsatz im Heizungsraum der Schulturnhalle gerufen, von wo eine Rauchentwicklung gemeldet worden war. Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung waren die Einsatzkräfte vor Ort, wie die Stadt mitteilte. "Die Feuerwehrkräfte brauchten aber nur noch Nachlöscharbeiten durchzuführen, da die anwesenden Hausmeister schon mit dem Löschen begonnen hatten", erklärt der städtische Pressesprecher Swen Möser.

Anschließend wurden die Räume durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gelüftet, außerdem fanden Probemessungen statt, um die Turnhalle und die darüber liegende Mensa wieder freigeben zu können, heißt es in der Mitteilung.

Für die Kinder war der Einsatz an ihrer Schule ein echtes Abenteuer, sie sammelten sich auf dem Schulhof. "Schüler und Lehrer haben sich vorbildlich verhalten", lobt Einsatzleiter Steffen Borchert das umsichtige Verhalten von Kindern und Lehrkräften. Verletzte gab es nicht, der OGS-Betrieb konnte mit dem Einsatzende wiederaufgenommen werden.

Die Ursache des Brandes waren laut Stadt im Heizungsraum der Turnhalle gelagerte Materialen, die angefangen hatten, zu schwelen. Im Einsatz waren Kräfte des Hauptamtes sowie die Löschzüge Rheinfeld, Zons, Straberg, Hackenbroich, Delhoven und der Rettungsdienst, der zum Glück bei diesem Brand nichts zu tun hatte.

(cw-)