1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Schutz vor Coronavirus: Hochzeiten in Dormagen nur noch ohne Angehörige und Gäste möglich

Coronavirus in Dormagen : Hochzeiten nur noch ohne Angehörige und Gäste möglich

Das Heimatfest in Rheinfeld fällt aus. Die Stadtbibliothek bietet bis zum 20. April eine kostenlose Online-Anmeldung für alle digitalen Angebote an.

Hochzeiten Ab sofort sind Hochzeiten nur noch ohne Angehörige und Gäste möglich. Die Stadt legt heiratswilligen Paaren deshalb nahe, ihre Hochzeiten abzusagen bzw. auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Bei standesamtlichen Eheschließungen dürfen daher ab sofort nur noch der Standesbeamte, das Brautpaar sowie bei Bedarf ein Dolmetscher zugegen sein. Paare, die demnächst eine Hochzeit geplant haben, können sich über die Bürger-Hotline der Stadt unter 02133 257-555 an das Standesamt wenden und beraten lassen. Eine Rechtsberatung – zum Beispiel zu Verträgen mit der Hochzeits-Location, Caterern oder anderen Dienstleistern findet allerdings nicht statt.

Familienberatungsstelle Für alle Fragen rund um das Thema Familie steht die örtliche Erziehungs- und Familienberatungsstelle (EFB) Dormagen allen Kindern, Jugendlichen und Eltern weiter zur Verfügung. Wegen der Corona-Pandemie entfallen zwar alle Termine, stattdessen finden alle Beratungen telefonisch unter 02133 43022, per E-Mail an efb.dormagen@caritas-neuss.de und über die Online-Beratung unter www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung statt.

Altpapier Nicht nur das Schadstoffmobil des Rhein-Kreises Neuss, sondern auch der mobile Altpapiercontainer der EGN, der am ersten Samstag im Monat Dormagen anfuhr, sind vorerst nicht mehr im Einsatz. Papier, Pappe und Kartons können derzeit an den Privatanlieferstationen in Neuss (Lövelinger Straße 101, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 7 bis 13 Uhr) und Grevenbroich (Am Sandwerk, montags bis freitags von 7.30 bis 16.30 Uhr, samstags von 7 bis 13 Uhr) abgegeben werden.

Heimatfest Der Heimatverein Rheinfeld hat zum ersten Mal sein Heimatfest absagen müssen. Es sollte vom 8. bis 10. Mai gefeiert werden. Die Gesundheit hat Vorrang, so betonte Vorsitzender Thomas Stube, der mit seinen Vorstandskameraden die Entscheidung der Stadt vollumfänglich mittrage.

Stadtbibliothek Die Stadtbibliothek bietet allen Dormagenern bis zum 20. April eine kostenlose Online-Anmeldung für alle digitalen Angebote wie die Onleihe, den PressReader, Munzinger und Brockhaus an. Interessierte laden sich dafür das Anmeldeformular von der Homepage der Stadtbibliothek (www.dormagen.de/kunst-kultur/stadtbibliothek-dormagen/formulare/) herunter, füllen es aus, scannen es wieder ein und senden es per E-Mail an bib@stadt-dormagen.de. Weitere Infos zur Stadtbibliothek unter 02133 257-212.

(NGZ)