TSV Bayer Dormagen: Dr. Günter Beilstein neuer Beisitzer: Schuldenabbau hat weiter Priorität

TSV Bayer Dormagen: Dr. Günter Beilstein neuer Beisitzer: Schuldenabbau hat weiter Priorität

Die Finanzen standen im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung des TSV Bayer Dormagen, sowohl was den Gesamtverein als auch, was die Handball-Abteilung anbetraf. Vorsitzender Dr. Bertram Anders erinnerte in seinem Rechenschaftsbericht daran, dass die vor einem Jahr beschlossene Beitragsanhebung unumgänglich gewesen sei.

"Das Jahr 2001 war für unseren Verein aus finanzieller Sicht ein schwieriges Jahr, denn wir hatten gegenüber unseren Haushaltsplanungen erhebliche Mehrkosten zu verkraften", wusste Anders zu berichten. Diese resultierten zum einen aus einer Umsatzsteuer-Nachzahlung für die Jahre 1991 bis '94 sowie aus Auflagen des Technischen Überwachungsvereins Rheinland (TÜV), die eine Nachrüstung der lüftungstechnischen Anlagen in der Halle I im Sportpark Höhenberg notwendig gemacht hätten.

"Durch erhebliche Anstrengungen ist es uns aber gelungen, einen großen Teil dieser Mehrkosten aufzufangen", vermeldete Anders und dankte den insgesamt elf Abteilungen innerhalb des TSV, "die durch ihre sparsame Haushaltsführung zum Gelingen beigetragen" hätten. Der zweite Punkt zum Thema Finanzkonsolidierung betraf den Profi-Handball mit der Rückgabe der Bundesliga-Lizenz als negativem Höhepunkt des vergangenen Jahres.

"Der Schuldenabbau hat hier weiterhin höchste Priorität. Unser Ziel ist es, bis Ende der Saison 2003/2004 schuldenfrei zu sein", führte Anders aus. Der Stand der in acht Jahren im Bundesliga-Handball aufgelaufenen Schulden hatte Bayer-Sportbeauftragter Meinolf Sprink anlässlich des Rückzugs Ende Mai vergangenen Jahres mit 3,2 Millionen Mark beziffert.

  • Lokalsport : Duo verlässt TSV Bayer Dormagen

"Durch die feste Zusage des Hauptsponsors, der Bayer AG, den TSV jährlich bis 2004 mit den gleichen Image-Werbemitteln wie zu Erstligazeiten zu unterstützen, muss und wird dies auch gelingen," ist Anders überzeugt. Die Wahlen zum Vorstand des mit mehr als 5.000 Mitgliedern größten Sportvereins innerhalb des Kreissportbundes Neuss - allein die Breitensportabteilung des TSV hat mehr als 2.000 Mitglieder - waren schnell erledigt.

Zum neuen Beisitzer für den im April vorigen Jahres zurückgetretenen Herbert Missalla wurde einstimmig Dr. Günter Beilstein gewählt. Der 65-Jährige ist seit 1966 TSV-Mitglied und gehörte zu den Gründern der Schwimmabteilung, die er von 1966 bis 1973 sowie von 1977 bis 1984 als Abteilungsleiter führte.

Noch heute ist Beilstein als Triathlet aktiv und erfolgreich, so sammelte er in seiner Altersklasse mehrere Deutsche, Europa- und Weltmeistertitel. Nach vierjähriger Amtszeit im geschäftsführenden Vorstand des TSV wurde Karl-Josef Ellrich von den Delegierten einstimmig wiedergewählt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE