Schützenfest Zons mit Königspaar Marco Meuter und Hilde Ferber-Meuter

Schützenfest Zons: Zonser freuen sich auf ihr Fest

Ab Samstag wird das Königspaar Marco Meuter und Hilde Ferber-Meuter gefeiert.

Die Vorfreude steigt: Ab Samstag wird in Zons vier Tage lang das Heimatfest der St.-Hubertus-Schützengesellschaft gefeiert. Dabei bietet die malerische Zonser Altstadt eine Traumkulisse für die Schützen um den Vorsitzenden Peter Norff und ihre Gäste. Im Mittelpunkt steht das Königspaar Marco Meuter und Hilde Ferber-Meuter, das entspannt „sein“ Fest erwartet.

Erst mit dem 143. Schuss fiel vor einem Jahr nach mehr als zwei Stunden Wettbewerb der letzte Rest des Königsvogels – und aus Marco Meuter vom Zug „Jröne Junge“ wurde König Marco I., der zweite Schützenkönig aus ihren Reihen nach Dieter Bechlenberg 1987/88.

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter Marco Meuter, der als Industriemeister der Chemie arbeitet, und seiner Königin Hilde, die mit ihrer Schwester Elfie ein Nageldesignstudio betreibt. Das bezieht sich nicht nur auf die vielen schönen Feiern und Begegnungen, die die beiden sehr schätzen, sondern vor allem auf ihre standesamtliche Hochzeit am 1. Dezember 2017 im Borussiapark. Dort erfüllte Königin Hilde ihrem König, einem glühenden Fan und Mitglied des VfL Borussia Mönchengladbach einen Herzenswunsch: „Das war für mich das Höchste. Ich bin sehr glücklich, dass meine Frau da mitgemacht hat“, schwärmte der Bräutigam, der in seiner Schützenkönigssaison ausnahmsweise einige Auswärtsspiele seiner Borussia ausgelassen hat.

  • Dormagen : Königspaar Perle heiratet im Königsjahr

Mit dem ebenfalls in seinem Königsjahr Hochzeit feiernden Stürzelberger Königspaar Frank und Steffi Perle hatten die Zonser Regenten einen lustigen kurzzeitigen Königspaar-Austausch auf den gleichzeitig stattfindenden Oberstehrenabenden verabredet. Auch sonst sind die offen auf ihre Umwelt zugehenden beiden Königspaare der Nachbarorte bereit, gemeinsam mit den Freunden zu feiern.

Und dazu ist nun beste Gelegenheit: Am Samstag um 15.30 Uhr wird das Fest am Schweinebrunnen mit dem Fassanstich durch die Schirmherrinnen Anna Karina Hahn und Verena Göbel vom Kreismuseum eröffnet. Um 20.30 Uhr startet der Fackelzug. Am Sonntag beginnt um 9 Uhr die Festmesse in St. Martinus mit der Altarparade, nach der Jubilarehrung am Schweinebrunnen ab 10 Uhr steht um 14 Uhr der Festzug mit Parade an, bevor um 20 Uhr der Festball im Zelt startet – ebenso am Montag- und Dienstagabend.

Mehr von RP ONLINE