Schützenfest in Dormagen-Stürzelberg: Brudermeister zieht positive Bilanz

Brauchtum : Ein würdiges Ende für das Stürzelberger Schützenfest

Nach der glanzvollen Krönung des neuen Königspaars zog Brudermeister Lenden eine positive Bilanz.

Mit der glanzvollen Krönung für das junge neue Königspaar Marcel Peters (24) und Andrea Wagener (19) ist das Stürzelberger Schützenfest würdig beendet worden. Viel Applaus spendeten die Schützen und ihre Gäste dem neuen, aber auch dem scheidenden Schützenkönigspaar. Brudermeister Harald Lenden verabschiedete die Regenten des Jahres 2018/19, Christoph I. und Silvia Busch, mit lobenden Worten. Das sympathische Königspaar war ein Jahr lang bei seinen Auftritten umjubelt worden. Die herzlichen Begegnungen mit so vielen Menschen im Stadtgebiet haben Christoph und Silvia Busch viel Freude bereitet – und sie den anderen auch. Dankbar stellte Christoph I. bei seinen Abschiedsworten als König die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand heraus und bedankte sich bei allen Schützen für ihr Engagement, vor allem bei seinem Zug „Selde Blömcher“.

Das 151. Schützenfest der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Stürzelberg war „sehr harmonisch und fröhlich“, wie Brudermeister Lenden zusammenfasste. Ein echter Schießkrimi sorgte am Montag dann für eine Verspätung von „nur einer Stunde, wenn man die Entwicklung betrachtet“, so Lenden. Denn die beiden Königsbewerber Marcel Peters und Thomas Heinrichs hatten sich bereits ein spannendes Duell geliefert, als der Königsvogel so unglücklich nach unten rutschte, dass das restliche Holz nur schwer abzuschießen gewesen wäre. Der Vorstand hielt sich mit Bewertungen zurück, wie der Brudermeister erläuterte: „Wir haben die Entscheidung den beiden Kontrahenten überlassen, die dann nicht weiterschießen, sondern einen zweiten Vogel befürworteten.“

Der mit dem 230. Schuss dann siegreiche Marcel Peters sei „erblich positiv vorbelastet“, wie der Brudermeister auf den königlichen Großvater, Ehrenmitglied Heinz Peters, verwies. Auch der Urgroßvater der Königin, Bernhard Wagener, war König und Ehrenmitglied. „Wir freuen uns auf ein tolles Jahr mit dem jungen Königspaar, das wir sehr gern unterstützen“, so Lenden.

Mehr von RP ONLINE