1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Schützen mit Kamel und Palme

Dormagen : Schützen mit Kamel und Palme

Mit einer neuen Standarte, die ein Kamel und zwei Palmen zeigt, bringt die Graf Waldersee Kompanie "Jung Söck" afrikanisches Flair ins Schützenregiment. Damit geht ein Wunsch passend zum zehnjährigen Bestehen in Erfüllung.

In der Gründungszeit vor zehn Jahren herrschte bei den jungen Schützen der Graf Waldersee Kompanie "Jung Söck" chronischer Geldmangel, wie Patrick Warstat, Vorsitzender und Zugführer, bekennt: "Aber nach und nach füllte sich unsere Kasse durch Aktionen wie das Kellnern bei der Biermeile, so dass wir uns etwas Besonderes zum zehnjährigen Bestehen unseres Zuges ausdenken konnten."

Und die 13 Mitglieder haben jetzt eine Standarte vorgestellt, die sie ab jetzt im Regiment präsentieren werden. "Das ist eine Bereicherung für unser Fest", sagt Schützen-Chef Rolf Starke.

Entsprechend ihrer Uniformen der Kaiserlichen Schutztruppen von Deutsch-Südwestafrika ist die Standarte gestaltet. Mit Hilfe einiger Sponsoren haben die jungen Mitglieder der Graf Waldersee Kompanie "Jung Söck" die 5000 Euro für die Standarte zusammenbekommen. Sie wird nun im Festgottesdienst in St. Michael am Schützenfestsonntag geweiht. Pfarrer Peter Stelten, der gemeinsam mit seinem evangelischen Pfarrerkollegen Frank Picht die Schirmherrschaft über das Schützenfest übernommen hat, will Standarte und Zugmitglieder segnen: "Alle 13 mitglieder sollen sich um die Standarte versammeln, nicht nur der Träger", sagt Pfarrer Stelten. Die Kompanie hat zwei Standartenträger auserkoren: Jan Wermuth und Christian Bieritz.

Wie Zugführer Patrick Warstat (29), der als Beamter im Bürgerbüro der Stadt Dormagen arbeitet, erklärt, erfüllten sich die "Jung Söck" nun ihren Wunsch nach einer Standarte: Wir haben dafür hart gespart", sagt Warstat, der als zweiter Schriftführer im Vorstand des Bürger-Schützen-Vereins ist. In Anlehnung an den Vorgängerzug "Lahm Söck", dessen Erbe die "Jung Söck" auch bei der Uniform-Gestaltung angetreten haben, wurde auch der Schriftzug der "Lahm Söck" und deren Gründungsjahr 1989 auf die Standarte gestickt, die insgesamt drei Kamele und zwei Palmen aufweist.

Auf dem Ausleger, der die Standarte gerade halten soll, reihen sich nochmals fünf Kamele hintereinander. Damit bringt die Graf Waldersee Kompanie noch mehr sichtbares afrikanisches Flair in das Regiment. Bei der Generalversammlung des BSV vor einer Woche stellte Markus Golder, "Jung Söck"-Mitglied und Adjutant des Grenadiermajors, unter dem langanhaltenden Applaus der Schützen die Motive auf der Standarte vor: "Früher ritten die Schutztruppen wirklich auf Kamelen." Und so wird der Ehrenzug von Schützenkönig Udo Bünz, der heute Geburtstag feiert, erstmals mit einer Standarte an den Umzügen teilnehmen..

(NGZ/rl)