1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Schüsse in Dormagen: Polizei-Einsatz in der Ulmenallee

Polizei-Einsatz in Dormagen : Jugendliche schießen mit Druckluft-Pistole

Jugendliche haben in Dormagen mehrfach eine Druckluft-Pistole abgefeuert. Am Dienstag, 17. Mai, rückten daher gegen 14 Uhr mehrere Streifenwagen an die Ulmenallee aus. Laut Polizei hat sich einer der beiden Jungen verletzt, als der andere einen Schuss auf ihn abgegeben hat.

Im Rahmen der Fahndung konnten am Fichtenweg zwei 17 Jahre alte Jungen angetroffen werden. Bei ihnen wurde eine CO2-Pistole aufgefunden und sichergestellt. Bei diesen Druckluftwaffen werden Geschosse durch ein Treibgas abgefeuert. Sie dürfen nur an Personen über 18 Jahren verkauft und in der Öffentlichkeit nicht geführt werden. Einer der Jugendlichen hatte zudem eine augenscheinlich oberflächliche Verletzung am Bein. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Verletzte eingewilligt, dass ein anderer Beteiligter einen Schuss auf ihn abgeben durfte.

Zu den genauen Umständen der Schussabgaben, der Anzahl und Identität der Beteiligten sowie den Besitzverhältnissen der Waffe hat das Kriminalkommissariat 25 in Dormagen die Ermittlungen übernommen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

(NGZ)