1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Schnellbuslinie: Noch kein Halt in Hackenbroich

ÖPNV in Dormagen : Schnellbuslinie hält noch nicht in Hackenbroich

Seit Anfang Dezember ist das Angebot für die Dormagener im Öffentlichen Personen-Nahverkehr größer. Denn seitdem ist die Schnellbuslinie 39 am Start.

Dormagen profitiert von der Linie drei Mal: Drei Haltestellen liegen auf dem Stadtgebiet, jedoch werden zurzeit nur zwei von ihnen angefahren: zum einen der Haltepunkt an der Alten Heerstraße im Gewerbegebiet Top West, zum anderen der Bahnhof. Aktuell keinen Halt gibt es in Hackenbroich. Dort ist allerdings eine Haltestelle im Bereich der Roggendorfer Srtraße/Ecke Salm-Raifferscheidt-Allee vorgesehen.

„Es geht lediglich um Formalien“, sagt Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD). Da es sich in diesem Bereich um eine Kreisstraße handelt, muss denn auch der Rhein-Kreis Neuss als zuständige Genehmigungsbehörde den Haltepunkt einrichten. Schmitz erwartet die Inbetriebnahme des dritten Haltepunkts in Kürze. Die Linie 91 (die bald die Nummer 39 erhält) führt von Brühl über Worringen, Hackenbroich und Top West bis zum Bahnhof Dormagen. Für die rund 46 Kilometer von Start- bis Endpunkt wird sie fast 90 Minuten benötigen. Die Taktung soll so auf den Bahn-Fahrplan abgestimmt werden, dass der RE 7 am Bahnhof in beide Richtungen erreicht werden soll. Offenbare wird auch eine Verlängerung der Strecke bis zum Dormagener Markt/Helmut-Schmidt-Platz geprüft.

(schum)