1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

"Dreimol Null ess Null": Ausstellung zur Schulgeschichte: Schiefertafeln und alte Schulbank

"Dreimol Null ess Null": Ausstellung zur Schulgeschichte : Schiefertafeln und alte Schulbank

"Dreimol Null ess Null bliev Null" - wie im berühmten Kajasslied geht es am Samstag ab 14.30 Uhr im Stadtarchiv zu. Der Vergangenheitshort an der Dormagener Straße 21 in Hackenbroich lädt zu einem Rundgang durch 150 Jahre Schulgeschichte in Dormagen ein.

Zu sehen sind alte Fotos und Zeugnisse, dazu zerblätterte Schulbücher, vergilbte Aufsatzhefte, abgeschabte Schiefertafeln und ehemalige Handarbeitsutensilien, die aus den Privatbeständen vieler Dormagener Bürger stammen.

Das Stadtarchiv hatte im Vorfeld der Ausstellung einen Aufruf gestartet und die Bevölkerung nach "historischen Schätzchen" aus ihrer eigenen Schulzeit gefragt. "Die Resonanz überstieg alle Erwartungen", freut sich Ausstellungsorganisatorin Christiane Skirde vom Stadtarchiv über die zahlreichen Leihgaben. Ergänzt wird die Ausstellung durch historische Bilder aus der Sammlung von Hans Leitterstorf und vier Schulchroniken aus Hackenbroich, Rheinfeld, Delrath und Dormagen.

Das Schulmuseum in Bergisch Gladbach steuert zudem Klassenmobiliar aus der Zeit bei, in der die Jungen und Mädchen tatsächlich noch die "Schulbank" drückten. "Die Ausstellung soll aber nicht nur eine nostalgische Rückschau sein", erläutert Stadtarchivar Heinz Pankalla, Aufgearbeitet werden hier auch Themenkomplexe wie "Schule und Kirche", "Schule und Nation" sowie "Schule und Krieg". Bis zum 26. Oktober ist die Ausstellung, die am kommenden Samstag eröffnet wird, im Stadtarchiv zu sehen.

(NGZ)