Rommerskirchens Bürgermeister Martin Mertens will 2020 erneut antreten

Wahl in Rommerskirchen : Bürgermeister Mertens will zur Wahl 2020 antreten

Zwar sind die Kommunalwahlen im Herbst 2020 noch mehrere Monate entfernt, aber die Parteien machen sich bereits Gedanken über ihre (Spitzen-)Kandidaten. So auch die Rommerskirchener Sozialdemokraten, die am Dienstag mit einer Meldung vorpreschten und überraschten, dass sich ihr SPD-Ortsvereinsvorstand einstimmig für die erneute Kandidatur des Amtsinhabers, Martin Mertens (SPD), für das Bürgermeisteramt bei der Kommunalwahl 2020 ausgesprochen habe.

„Bürgermeister Dr. Martin Mertens macht vor Ort einen erstklassigen Job und hat die Entwicklung der Gemeinde Rommerskirchen in den vergangenen fünf Jahren maßgeblich zum Guten beeinflusst“, sagte der Ortsvereinsvorsitzende Johannes Strauch. Deshalb sei es nur logisch, dass er 2020 erneut als SPD-Kandidat in den Bürgermeister-Wahlkampf ziehe. Die offizielle Nominierung wird Anfang 2020 durch eine Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Rommerskirchen erfolgen.

Mehrfach seit Beginn seiner Amtszeit 2014 hatte Mertens erklärt, dass er sich durchaus eine längere Zeit an der Spitze der Gemeinde vorstellen könne – „wenn ich die Wähler von meinen Ideen begeistern kann“, so Mertens. „Ich trete wieder an“, bestätigte er nun auf Anfrage unserer Redaktion. „Ich freue mich, dass der SPD-Vorstand einstimmig hinter mir steht.“ Er lenkt den Blick aber auch auf andere mögliche Kooperationspartner: „Ich bin Bürgermeister für alle Bürger, daher würde ich mich freuen, wenn mich auch andere Parteien unterstützen würden.“