1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Rheinischer Schützentag beginnt mit großer Party

Dormagen : Rheinischer Schützentag beginnt mit großer Party

Ungewöhnlich früh im Jahr marschierten die Aktiven des Bürger-Schützen-Vereins (BSV) Dormagen gestern Abend vor dem Historischen Rathaus auf. Geprobt wurde der Große Zapfenstreich, der heute Abend als eine der Auftaktveranstaltungen und gleichzeit als ein Höhepunkt des Rheinischen Schützentages intoniert wird.

Gleich drei Mal probte der BSV um seinen Vorsitzenden Rolf Starke den Großen Zapfenstreich in den vergangenen Wochen. Ab heute soll schließlich alles glatt laufen. Der BSV erwartet bis Sonntag etwa 3000 aktive Schützen und zehntausende Gäste bei den verschiedenen Veranstaltungen des Rheinischen Schützentages.

Freitag, 15. April Um 17.30 Uhr lädt die Stadt Dormagen zum Empfang in die Kulle ein. In den Räumen der Sparkasse an der Kölner Straße wird ab 19 Uhr die Ausstellung „Schützenwesen in Dormagen“ eröffnet. Nachdem vor dem Rathaus das Banner des Rheinischen Schützenbundes an den BSV Dormagen übergeben wurde, wird der Große Zapfenstreich auf dem Rathaus- Vorplatz intoniert. Ab 21 Uhr gibt es dann eine Auftaktparty im riesigen Zelt auf dem Schützenplatz. Es spielt die beliebte Oldie- und Kölsch-Rock-Band „June 79“. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

Samstag, 16. April Am Vormittag findet ab 10 Uhr die Delegiertenversammlung des Rheinischen Schützenbundes im Festzelt statt. Ab 14 Uhr kann die eigene Treffsicherheit beim Jugend- und Bürgerschießen im Schützenhaus getestet werden. Schützenchef Rolf Starke weist ausdrücklich darauf hin: „Jeder Interessierte ist eingeladen und kann mitschießen.“ Der Einlass zum Rheinischen Abend erfolgt ab 17.30 Uhr im Zelt, bevor ab 19.30 Uhr die kölner Kultgruppe Bläck Fööss und der Hackenbroicher Chor Da Capo sowie das renommierte Orchester des Strabergers Helmut Blödgen für beste Unterhaltung sorgen.

Sonntag, 17. April Zum Festakt lädt der Rheinische Schützenbund ab 10 Uhr ins Festzelt ein. Dort werden verschiedene Schützen und Vereine geehrt. Ab 14 Uhr gibt es ein Platzkonzert vor dem Rathaus, bevor um 15 Uhr der große Festumzug mit etwa 3000 Marschierern zum Abschluss durch die Stadt zieht.

(NGZ)