Dormagen: Polizei sucht intensiv nach den Brandstiftern

Dormagen : Polizei sucht intensiv nach den Brandstiftern

Die Suche nach dem oder den Brandstiftern, die das Feuer unter der A 57-Brücke gelegt haben, läuft weiterhin auf Hochtouren. Das sagt Polizei-Sprecher André Hartwich. "Der Kollege Wixfort arbeitet ohne freien Tag bislang an diesem Fall." Wenige Tage nach der Massenkarambolage auf der A 57 übernahm der Neusser Kommissar Dietmar Wixfort die Leitung der "Soko A 57". Einen Fahndungserfolg konnte er mit seinen Kollegen bislang nicht verbuchen. Noch nicht. Hartwich: "Wir sind immer noch zuversichtlich, den Brandstifter zeitnah zu bekommen."

Profiler des Landeskriminalamtes halten es für möglich, dass es sich sowohl um einen heranwachsenden Einzeltäter als auch um eine Gruppe von Jugendlichen handeln kann. Der oder die Täter hatten in der Nacht von Montag, 13. Februar, auf Dienstag, 14. Februar, einen drei Meter hohen Stapel mit Kunststoffrohren unter der A 57-Brücke angezündet. Auch per Plakataktion sucht die Polizei nach Hinweisen. "Es gehen immer wieder Hinweise ein", so Hartwich. Eine heiße Spur gibt es aber offenbar nicht. Hinweise sind an die Polizei in Düsseldorf zu richten, Tel. 0211 3800.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE