Autoknacker in Dormagen Wohnwagen und mehrere Pkw aufgebrochen

Horrem · Gleich auf mehrere Fahrzeuge hatten es Diebe am vergangenen Wochenende abgesehen. Sie schlitzten unter anderem ein Cabrio auf und brachen auch in einen Wohnwagen ein. Doch damit nicht genug.

 In Horrem haben Diebe am Wochenende mehrere Fahrzeuge aufgebrochen.

In Horrem haben Diebe am Wochenende mehrere Fahrzeuge aufgebrochen.

Foto: dpa/Friso Gentsch

Am vergangenen Wochenende wurden gleich mehrere Fahrzeuge sowie ein Wohnwagen in Horrem von Unbekannten aufgebrochen. In vielen Fällen ist noch nicht klar, was gestohlen wurde.

Die Polizei meldet, dass in der Zeit von Sonntag, 25. Februar, 19 Uhr, bis Montag, 26. Februar, 9.50 Uhr, die Dreieckscheibe eines in der Robert-Koch-Straße geparkten Autos eingeschlagen wurde. Das Auto wurde durchwühlt und ein Rucksack entwendet. Im gleichen Zeitraum kam es auf der Dürerstraße in Horrem zu einem Pkw-Aufbruch. Auch dort wurde die Dreiecksscheibe eingeschlagen und der Innenraum durchwühlt. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Auf der Rembrandtstraße, ebenfalls in Horrem, wurden zwischen Samstag, 24. Februar, 12 Uhr, und Montag, 26. Februar, 8 Uhr, zwei Autos durch Einschlagen der Seitenscheibe aufgebrochen. Ein weiteres auf der gleichen Straße geparktes Fahrzeug wurde in der Zeit zwischen Sonntagabend, 18. Februar, und Montagmorgen, 26. Februar, an der Heckscheibe beschädigt. Unbekannte verschafften sich so Zugang zum Fahrzeug. Entwendet wurde in allen Fällen nach ersten Erkenntnissen nichts.

Ein zwischen Freitag, 23. Februar, 16 Uhr, und Montag, 26. Februar, gegen 12 Uhr auf der Liebermannstraße in Horrem geparktes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt. In diesem Fall wurde das Verdeck aufgeschlitzt und der Innenraum durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Bei einem auf der Zonser Straße in Horrem abgestellten Wohnwagen wurde in der Zeit zwischen vergangenen Sonntag, 14 Uhr, und Montag gegen 13.30 Uhr, die Heckscheibe eingeschlagen. Unbekannte durchwühlten Schränke im Inneren, ob etwas entwendet wurde, wird derzeit noch ermittelt.

In der Zwischenzeit hat das Kriminalkommissariat 14 hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, die zur Tatzeit etwas beobachtet haben, sich mit ihr unter Telefon 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(alem)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort