1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Politik in Dormagen: Agnes Meuther neue Vorsitzende der Senioren Union

Politik in Dormagen : Agnes Meuther ist neue Vorsitzende der Senioren Union

Im fortgeschrittenen Alter hat Agnes Meuther eine Blitzkarriere bei der CDU hingelegt. Die 67-Jährige ist erst am Jahresanfang zur Senioren Union gestoßen – in der vergangenen Woche wurde sie zur Vorsitzenden gewählt.

Sie löst Elisabeth Fittgen ab, die 14 Jahre lag die Senioren-Vereinigung engagiert geleitet hat. „Ich bin damals gefragt worden, ob ich nicht direkt in den Vorstand möchte“, erzählt Meuther. Coronabedingt war das Leben der Senioren Union  stark reduziert und Meuther wurde bei der zweiten Vorstandssitzung gefragt, ob sie nicht die Führung übernehmen möchte. Kernproblem: Es können zwar auch CDU nahe Senioren dabei sein und auch im Vorstand arbeiten, den Vorsitz muss jedoch ein CDU-Mitglied haben. Die Stürzelbergerin ließ sich dann in die Pflicht nehmen, denn „anderenfalls hätten die Kreis-Senioren die Verwaltung übernommen und Dormagen jede Eigenständigkeit eingebüßt.

Meuther ist ein bekanntes Gesicht. Sie ist Vorsitzende der CDU in Stürzelberg, stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung, Schatzmeisterin der Deutsch-Hispanischen Gesellschaft und kümmert sich um den Weihnachtsmarkt in Stürzelberg. Sie setzt auf Teamarbeit, betont sie. Das, sagt sie, hat sie jetzt beisammen. Im Beisein der Kreisvorsitzenden Ursel Meis wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die 39 Teilnehmer wählten als Stellvertreter Karl Kress, Dietrich Radtke und Franz Kresse. Neuer Schatzmeister ist Thomas Eckel und als Schriftführer wurde Franz Kresse gewählt. Die Beisitzer: Renate Wolf, Hans Reimert, Wolfgang Krings.

Auf Antrag des neuen Vorstandes wurde Elisabeth Fittgen zur Ehrenvorsitzenden der Senioren Union Dormagen gewählt. Die neue Vorsitzende konnte zudem vier Ehrungen für 20-jähriger Mitgliedschaft aussprechen: Brunhilde Witt, Renate Wolf, Gerald Geroneit und Herbert Witt.

(schum)