Pflanzentreffen im Kloster Knechtsteden

Knechtsteden : Pflanzenmarkt am Wochenende in Knechtsteden

Besondere Pflanzen sind am Wochenende beim achten Pflanzentreffen im Kloster Knechtsteden zu sehen. Martin Pflaum aus Delhoven organisiert den Markt, an dem mehr als 60 Spezialitätengärtnereien teilnehmen.

Am Wochenende wird das achte Pflanzentreffen im Kloster Knechtsteden veranstaltet. Aus ganz Deutschland reisen über 60 Spezialitätengärtnereien an, die Pflanzen-Raritäten und seltene Gartenpflanzen zeigen. Am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 11 und 17.30 Uhr sind die grünen Kostbarkeiten im Angebot. Besonders freut sich Organisator Martin Pflaum, der selbst in der Dormagener Gärtnersiedlung Blechhof Schmucklilien züchtet, dass es gelungen ist, einige neue Anbieter nach Knechtsteden zu lotsen: „Damit gibt es ein breites Angebot an Pflanzen-Raritäten. Besondere Pflanzen bedeutet dabei keineswegs, dass pflegeaufwendige Mimosen angeboten werden, sondern seltene und besonders schöne Zuchtformen gezeigt werden.“

Der Förderverein für das Missionshaus Knechtsteden öffnet die historischen Werkstätten des Klosters, am Samstag stellt Thomas Braun den Obstsortengarten vor. Am Sonntag unternimmt Manfried Kleinau eine bebilderte Reise in die Welt der Dahlien. Ein Teil des Eintritts (4 Euro, Kinder bis 16 Jahren frei) wird zugunsten des Klosters und des Waldkindergartens gespendet. Weiteres unter www.pflanzentreffen-knechtsteden.de.

(NGZ)