1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Nur wenig Mallorca-Gefühl bei der Sommer-Party in Delrath

Dormagen : Nur wenig Mallorca-Gefühl bei der Sommer-Party in Delrath

Sogar aus dem Sauerland kamen einige Besucher in das beschauliche Dorf Delrath, das am Samstagabend bei der dritten "SSV-Treff-Sommer-Party" Mallorca in nichts unterlegen sein wollte. Geklappt hat dies leider nicht immer.

Als sich um 18 Uhr die Türen zum Festzelt öffneten, dauerte es lange, bis die Besucher hineingingen. Man genoss doch eher noch ein wenig das gute Wetter draußen. Auch im Laufe des Abends wurde das Zelt nie wirklich voll. Vor dem ersten Live-Act des Abends füllte sich die Tanzfläche kaum. Die meisten blieben bei DJ-Musik an ihren Stehtischen.

Als "Sabbotage" dann als erster Künstler der SSV-Party auftrat, wurde es vor der Bühne zwar voll ,und es kam dort sowohl Stimmung, als auch ein gewisses "Ballermann-Feeling" wie im Bierkönig auf, aber es waren letztendlich nur einige Reihen an Menschen vor der Bühne. Den gesamten weiteren Abend sollte sich das Zelt auch nicht mehr merklich füllen. Geschätzt waren es etwa 200 Menschen, die den Weg hergefunden haben. Hits wie "Wir versaufen unser Geld" oder "Wer Mallorca liebt" trafen aber genau den Geschmack des Publikums.

Nach Sabbotage betrat relativ schnell auch Stefan Stürmer die Bühne. Er warf bei seinem Auftritt nicht nur mit Hits wie "Malle ist die Geilste Galaxy" oder "Scheiß auf Schickimicki", sondern auch mit Fan-Shirts um sich. Diese signierte er im Anschluss an das Konzert auch noch.

In der rund dreiviertelstündigen Pause versuchte DJ Chris, die Stimmung am Leben zu halten. Dies gelang aber nur teilweise. Bei einigen Liedern wollte nur zaghaft Stimmung aufkommen. Viele zogen sich wieder an die Biertische zurück.

Vor die Bühne ging es wieder, als letztendlich weit nach Mitternacht auch Mia Julia die Bühne betrat. Da war die Stimmung merklich am besten. Anscheinend haben sehr viele nur auf diese Künstlerin gewartet. So konnten auch die meisten bei Liedern wie "Endlich wieder Malle" mitsingen. Alle Künstler nahmen sich auch noch die Zeit für Fotos mit den Fans. "Die Stimmung war meiner Meinung nach kurz vor Mia Julia ziemlich tot, was schade war", resümierte Yvonne Lübke.

Die SSV-Party war zwar sehr gut und hat auch ein wirkliches Mallorca-Gefühl ins Stadtgebiet geholt, litt aber durch das nicht voll besetzte Zelt.

(NGZ)