Dormagen: Nievenheimer Bruderschaft wirbt um neuen Kassierer

Dormagen: Nievenheimer Bruderschaft wirbt um neuen Kassierer

Die Mitglieder der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nievenheim/Ückerath sind gut auf das Schützenfest im Juli vorbereitet. Das war das Ergebnis der letzten Generalversammlung vor dem Fest, zu der der Brudermeister Stefan Schillings rund 115 Schützen im Saal Manes am Bösch begrüßen konnte. "Alle Musikverträge sind unter Dach und Fach - das Schützenfest 2018 kann kommen", erklärte Schriftführer Uwe Lückgen. Der Fassanstich und dadurch die Festeröffnung werden am Freitag, 6. Juli, um 18 Uhr von der Firma Früh Kölsch aus Köln übernommen.

Brudermeister Stefan Schillings, der in diesem Schützenjahr auch Schützenkönig ist und zurzeit auch noch kommissarischer Kassierer, legte einen Kassenbericht mit einem erfreulichen Plus vor. Sowohl im Schützenhaus als auch in der Hauptkasse wurde ein Plus erwirtschaftet.

Florian Derichs aus dem Jägerzug "Wilddiebe" konnte für den Posten des Beisitzers in der Schriftführergruppe gewonnen werden und wurde von der Generalversammlung einstimmig gewählt. Der Posten des Kassierers bleibt zunächst noch unbesetzt, da bisher noch kein Kandidat der Versammlung vorgestellt werden konnte. Aber vielleicht gibt es bald einen Kandidaten. Brudermeister Schillings jedenfalls holte sich die Genehmigung der Generalversammlung, einen etwaigen Interessenten zu allen Veranstaltungen mitnehmen zu können, dies dann allerdings ohne Stimmrecht.

(cw-)
Mehr von RP ONLINE