Dormagen: Nievenheimer Bruderschaft hilft Kindertagesstätte und Senioren

Dormagen: Nievenheimer Bruderschaft hilft Kindertagesstätte und Senioren

Kurz vor Weihnachten richtete die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nievenheim-Ückerather nun wieder eine Feier für Senioren aus, an der auch das Schützenkönigspaar Stefan III. Schillings und Alexandra Empt sowie das Ex-Königspaar Christian II. Rath und Sabrina Clemens teilnahmen. Die von Ingeborg und Franz-Jakob Rütten, Stefan Schillings, Christian Rath und Uwe Lückgen bestens organisierte Weihnachtsfeier für knapp 100 Senioren begann mit einer Andacht in St. Pankratius.

Nach der Ansprache des Brudermeisters Stefan Schillings, der gleichzeitig König ist, trug die amtierende Schützenkönigin Alexandra Empt die Weihnachtsgeschichte vor. Musikalisch wurde die Andacht von der Organistin Sabine Jachmann begleitet. Die von Martin Waloschik geschriebenen Fürbitten trug Uwe Lückgen vor. Der Brudermeister bedankte sich bei allen Helfern und Gönnern für die große Unterstützung. Nach der eindrucksvollen und besinnlichen Andacht waren die Anwesenden zu Kaffee und Kuchen in den Pfarrsaal eingeladen. Dort saßen sie noch einige Stunden in herzlicher Atmosphäre bei guten gesprächen zusammen. Die Gäste wurden mit einer gut gefüllten Weihnachtstüte und den besten Wünschen vom Schützenkönigspaar verabschiedet.

Dass die Schützenbruderschaft Nievenheim-Ückerath sozialen Einrichtungen mit Rat und Tat zur Seite steht und sie auch finanziell unterstützt, zeigte sich ebenfalls bei der Seniorenweihnachtsfeier, bei der eine Spende übergeben wurde.

Wie in den vergangenen Jahren auch hatte die "Hutsammlung" am Morgen des Schützenfestsonntags im Festzelt einen erfreulichen Betrag ergeben: Die 1843,55 Euro wurden vom Schützenkönig Christian II. Rath und seiner Königin Sabrina auf 2000 Euro aufgerundet und kommen nun je zur Hälfte (1000 Euro) der Heilpädagogischen Tagesstätte in Nievenheim und der Schützenjugend für die Jugendarbeit zugute.

Brudermeister und Schützenkönig Stefan III. Schillings und seine Königin Alex sowie der zweite Brudermeister Christian Rath, Schriftführer Uwe Lückgen und Oberst Wolfgang van Bömmel-Wegmann überreichten Sonja Dünnbier und Margarethe Krupop von der Heilpädagogischen Tagesstätte einen Scheck über 1000 Euro - diese Spende werde die Nievenheimer Kita sinnvoll verwenden.

(cw-)