Nievenheim feiert würdigen Schützenfest-Abschluss

Schützenfest in Nievenheim: Königspaar Heesen wirbelt über die Tanzfläche

Festliche Krönung für Heinz-Willi II. und Anita Heesen in Nievenheim zum Fest-Abschluss.

Als wirklich krönenden Abschluss des harmonisch und entspannt gefeierten Festes erlebten die Nievenheimer Schützen und ihre Gäste eine stimmungsvolle Krönung des neuen Königspaars Heinz-Willi und Anita Heesen. Die beiden neuen Regenten der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nievenheim/Ückerath wirbelten beim Ehrentanz zu „Alle Jläser huh“ und „Achterbahn“ gekonnt und mitreißend über die Fläche. Die attraktive Königin trug ihr Hochzeitskleid von vor 19 Jahren, was ihr Sonderapplaus der Schützen einbrachte.

Der zweite Brudermeister Christian Rath bedankte sich herzlich bei dem scheidenden Königspaar Stefan Schillings und Alexandra Empt für ihr tolles Königsjahr: „Ihr habt überall die Bruderschaft strahlend und hervorragend vertreten, Ihr habt das Königpaar-Sein gelebt!“ Rath hatte gemeinsam mit Schriftführer Uwe Lückgen und Brudermeister Stefan Schillings, der als Schützenkönig 2017/18 jedoch meist andere repräsentative Aufgaben hatte, souverän durch die Festtage geleitet. Das lobte auch Präses Klaus Koltermann, der das scheidende Königspaar mit launigen Sprüchen und Schokolade, Fruchtgummi und Nüssen beschenkte.

  • Neues Königspaar Heinz-Willi und Anita Heesen.
    Schützenfest Nievenheim : Neuer König ist Heinz-Willi Heesen

„Für mich ist jedes Schützenfest immer etwas Besonderes, nicht nur dieses“, sagte Brudermeister Stefan Schillings zum Schluss des offiziellen Teils. Herzlich – wenn auch mit angegriffener Stimme – dankte er allen Förderern und Helfern für ihre Unterstützung, besonders Franz-Jakob „Büb“ Rütten, der länger als geplant als zweiter Kassierer im Einsatz blieb, um durch Schillings’ Königsjahr zu führen.

Bei der Krönung erfuhren die Schützen mehr über die „Trecker Pulling“-Leidenschaft von Heinz-Willi und Anita Heesen, die sich auch im Partner-Tattoo auf dem Schulterblatt äußert. Die Feuerwehrkameraden des städtischen Oberbrandmeisters, der in seiner Freizeit noch im Löschzug Nievenheim antritt, bereiteten dem Königspaar einen besonderen Aufmarsch in Uniform. Allen war die Freude, dass der hilfsbereite „HeiWi“ es im vierten Anlauf endlich geschafft hatte, König zu werden, anzusehen.