Nievenheim feiert Nievring Open mit Pfarrfest

Gewerbefest : Nievenheim feiert sein „Open“ mit Pfarrfest

An drei Stellen in Nievenheim wird am Sonntag zum 20. Mal das Gewerbefest Nievring Open gefeiert.

Es ist kein klassisches Jubiläum, aber ein runder Geburtstag, den die Nievenheimer Geschäftsleute am kommenden Sonntag, 10. Juni, mit dem „Nievering Open“ feiern. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr werden sich auf dem Salvatorplatz, am Parkplatz Alte Post und im Ladenzentrum an der St.-André-Straße zahlreiche Unternehmen und Vereine präsentieren. Die meisten Geschäfte laden zwischen 12 und 17 Uhr zum Einkaufen ein. In diesem Jahr die Besonderheit: Parallel wird das Pfarrfest rund um St.-Pankratius gefeiert.

Stefan Maxeiner, Vorsitzender des Gewerbevereins, ist überzeugt: „Die teilnehmenden Unternehmen garantieren seit langem ein Gewerbefest, das bei den Besuchern aus der Region ankommt und haften bleibt.“ Maxeiner zeigt sich im Umfeld des neuen Logos der Stadt Dormagen: „Einige werden davon überrascht sein. Ja, es geht bei unserem Fest vor allem um das nördliche Dormagen.“ Sein Appell: „Wir sollten endlich versuchen, alle an einem Strang zu ziehen und nach vorne zu blicken. Wenn wir es verpassen, ein echtes Stadtgefühl zu erzeugen, dann müssen wir uns auch nicht wundern, wenn andere Städte an uns vorbeiziehen. Alle Ortsteile Dormagens haben ihre positiven Eigenschaften, die unsere Stadt insgesamt so lebenswert machen. Und da ist es doch sinnvoll, wenn das d-Logo in allen Ortsteilen Verwendung findet“, so Maxeiner, der seit der letzten Wahl von seinem Stellvertreter Kay Schmidt unterstützt wird. Der löste Michael Mahlfeld ab, der nicht mehr kandidierte.

Beim Gewerbefest gibt es eine Neuerung: Es wird ein Chip-Bezahlsystem für Essen und Getränke eingeführt. Die Chips können in zwei Kassenhäuschen erworben werden, die in Höhe der Feuerwehr und am Salvatorplatz stehen.