1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: NGZ-Empfang in neuen Räumen

Dormagen : NGZ-Empfang in neuen Räumen

Empfänge können anstrengend sein – mit langen Reden und steifer Atmosphäre. Der große NGZ-Empfang in den neuen Räumen der NGZ-Redaktion in Dormagen dagegen war eine ausgesprochen lockere Angelegenheit.

Empfänge können anstrengend sein — mit langen Reden und steifer Atmosphäre. Der große NGZ-Empfang in den neuen Räumen der NGZ-Redaktion in Dormagen dagegen war eine ausgesprochen lockere Angelegenheit.

In entspannter Atmosphäre trafen sich am Freitag Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kirche, Sport und Gesellschaft, um sich den modernen Redaktionsstandort der NGZ im Herzen von Dormagen näher anzuschauen und dem Redaktionsteam zu den guten Arbeitsbedingungen zu gratulieren.

Horst Thoren, stellvertretender Chefredakteur unserer Zeitung, NGZ-Redaktionsleiter Ludger Baten und das für Dormagen und Rommerskirchen zuständige Redaktionsteam mit Anneli Goebels, Marcus Hammes, Jens Krüger und Heiko Schmitz begrüßten die Gäste — unter ihnen Dormagens Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann und sein Rommerskirchener Amtskollege Albert Glöckner — und betonten, wie wichtig der Redaktionsstandort Dormagen für die Neuß-Grevenbroicher Zeitung ist. Die Mediengruppe habe zielgerichtet in größere und moderne Räume investiert, um mit einem erweiterten Team Flagge zu zeigen. Das für Dormagen und Rommerskirchen zuständige Redaktionsteam (mit Heiko Schmitz, Anneli Goebels, Jens Krüger und Marcus Hammes) hörte das gern und nutzte den Empfang für vielfältige Gespräche, nicht zuletzt mit den Stadtsprechern Harald Schlimgen und Elmar Gasten.

Wichtige Hinweise und Anregungen kamen von den Vertretern der Wirtschaft (um Chempark-Leiter Walter Leidinger, Sparkassenvorstand Heinz Mölder und VR-Bank-Chef Theo Siebers) ebenso wie aus der politischen Szene. Die Dormagener Politik vertraten unter anderem der ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete Karl Kress, CDU-Fraktionsvize Reinhard Hauschild, Grünen-Fraktionschef Ingo Kolmorgen und Elisabeth Fittgen von der Senioren-Union. Aus der Verwaltung erschien die Gleichstellungsbeauftragte Ingrid Fleckenstein. Aus Rommerskirchen waren SPD-Fraktionschef Martin Mertens und UWG-Chefin Ulrike Sprenger gekommen. Aus dem Kreiskrankenhaus kamen Verwaltungschef Ralf Nennhaus und Oberarzt Ullrich Hauffe.

Raphaelshaus-Leiter Hans Scholten gefielen die neuen Räume ebenso wie Belinda Peters von der Spiritaner-Stiftung. Erstmals war auch NGK-Leiter Josef Zanders an der Römerstraße zu Gast — er hatte sich erst am vergangenen Mittwoch den Fragen von Ludger Baten auf dem blauen NGZ-Sofa in der VR Bank gestellt.

Die hohe Geistlichkeit vertraten Monsignore Franz-Josef Freericks, Dormagens evangelischer Pfarrer Frank Picht und Roger McCloy von der Baptistengemeinde. Für den Sport traten Karl-Josef Ellrich, Vorsitzender des TSV Bayer Dormagen, TSV-Geschäftsführer Frank Neuenhausen und Vorstandssprecher Rainer Lisson an.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die Bilder vom NGZ-Empfang in Dormagen

(NGZ)