Diebstahl in Dormagen und Neuss Vier Einbruchversuche an nur einem Tag - drei davon in Dormagen

Dormagen/Neuss · In Neuss und in Dormagen haben es Einbrecher auf das Hab und Gut der Bewohner abgesehen. In Dormagen gab es am 28. November gleich drei Einbruchversuche.

In Dormagen haben Einbrecher gleich drei Mal ihr Glück versucht. (Symbolbild)

In Dormagen haben Einbrecher gleich drei Mal ihr Glück versucht. (Symbolbild)

Foto: dpa-tmn/Kai Remmers

Bargeld erbeuteten Einbrecher in einem Reihenhaus an der Weserstraße in Neuss am Montag, 28. November, in der Zeit von 7.30 bis 18.15 Uhr. Die Täter hatten zunächst ein Gartentor aufgehebelt, um auf das Grundstück zu gelangen, teilte die Polizei mit. Nachdem die Unbekannten mit einer im Garten aufgefunden Spitzhacke erfolglos versucht hatten, eine Terrassentür gewaltsam zu öffnen, hebelten sie ein danebenliegendes Fenster auf.

In der Zeit von Freitag, 25. November, 11 Uhr, bis Montag, 28. November, 9 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Koniferenstraße in Dormagen. Unbekannte hatten einen Rollladen hochgeschoben und anschließend die Terrassentür aufgehebelt. Bei ihrer Suche nach Wertsachen in Wohn- und Schlafzimmer öffneten die Täter Schränke und Schubladen. Angaben zu möglichem Diebesgut liegen noch nicht vor.

An der Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Straße "Im Merheimer Lehm" in Dormagen scheiterten bislang unbekannte Einbrecher. Nach Spurenlage hatten die Täter am Montag, 28. November, in der Zeit von 14 bis 19.40 Uhr, versucht, die Tür mit einem Schraubendreher gewaltsam zu öffnen.

Ein aufmerksamer Zeuge verständigten am Montag, 28. November, gegen 17.45 Uhr die Polizei, als er zwei dunkel gekleidete Männer über den Zaun eines Einfamilienhauses an der Heckmannstraße in Dormagen klettern sah. Mehrere Streifenwagen und eine Diensthundeführerin begaben sich daraufhin zum Tatort. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Einbrecher nach dem Hochschieben eines Rollladens die Terrassentür aufgehebelt. Im Haus hatten die Unbekannten mehrere Zimmer durchsucht, bevor sie in Richtung Balgheimer Straße flüchteten. Vor der Terrassentür konnten durch die Einsatzkräfte ein Brecheisen und auf dem Fluchtweg eine blaue Baseballkappe aufgefunden werden. Fahndungsmaßnahmen und die Suche des Polizeihundes nach den beiden circa 180 Zentimeter großen Männern führte bislang nicht auf die Spur der Täter.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort