Jecke Tollitäten in Dormagen vorgestellt Im Karneval regieren wieder drei Frauen

Dormagen · Dormagens neues Damendreigestirn bilden Nadine I. (Schumacher) als Prinz, Bauer Sonja (Ladermann) und Jungfrau Ute (Kaletta).

 Dormagens designierte Tollitäten: Vorn das Kinderprinzenpaar Magnus I. Gangey und Paula Walther, dahinter das Damendreigestirn mit (v.l.) Jungfrau Ute Kaletta, Prinz Nadine I. Schumacher, Bauer Sonja Ladermann. Hinten KG-Präsident Jens Wagner.

Dormagens designierte Tollitäten: Vorn das Kinderprinzenpaar Magnus I. Gangey und Paula Walther, dahinter das Damendreigestirn mit (v.l.) Jungfrau Ute Kaletta, Prinz Nadine I. Schumacher, Bauer Sonja Ladermann. Hinten KG-Präsident Jens Wagner.

Foto: Georg Salzburg(salz)

Bis zum Sommerfest der „KG Ahl Dormagener Junge“ auf dem Vorplatz der „Kulle“ wurde das Geheimnis um das zukünftige Dreigestirn gut behütet. Nun ist es gelüftet: „In der kommenden Session 2018/19 wird es erneut ein Damendreigestirn sowie ein Kinderprinzenpaar geben“, verkündete Präsident Jens Wagner freudig. Mit großem Jubel empfingen alle anwesenden KG-Mitglieder ihre zukünftigen Narrenoberhäupter.

Das Damendreigestirn, das in diesem Jahr regieren wird, ist erst das zweite überhaupt in der Vereinsgeschichte des 1979 gegründeten Vereins. Die erste Vorsitzende der zur KG gehörenden „Jecken am Rhing“, Nadine I. Schumacher, wird als Prinz fungieren. Zu ihrer Linken und Rechten stehen ihr Bauer Sonja Ladermann und Jungfrau Ute Kaletta zur Seite. Sonja Ladermann folgt ihrem Sohn Leon, der in dieser Session das Amt des Bauern im Kinderdreigestirns übernommen hatte.

Die Idee, das Dreigestirn zu bilden, kam Bauer Sonja Ladermann. „Dann habe ich zwei Mitstreiterinnen gesucht, und so haben wir uns gefunden“, fügt sie hinzu. Alle drei sind seit mehreren Jahren Mitglied in der Karnevalsgruppe der „Jecken vom Rhing“, einer Untergruppe der KG „Ahl Dormagener Junge“. „Wir möchten unser Amt so gut ausüben, wie wir können“, sagt der zukünftige Prinz. Am meisten freuen sich die drei Damen auf die Proklamation: „Dann wird es endlich offiziell“, fügt Ladermann hinzu. Als Tollitätenführer wird das erfahrene erste Dormagener Damen-Dreigestirn von vor zwei Jahren, Carina Wernig, Susanne Klein und Nadja Kolfenbach, die zukünftigen Narrenoberhäupter tatkräftig unterstützen, ebenso Ex-Jungfrau Andreas Aretz und Günter Stude als Tollitätenfahrer.

Auch bei der Bekanntgabe der Kindertollitäten wurde es spannend. In der nächsten Session wird es ein Kinderprinzenpaar geben. Kinderprinz Magnus I. Gangey wird gemeinsam mit seiner Kinderprinzessin Paula Walther mit Würde regieren. Beide sind elf Jahre alt und durch das Tanzen in der Kinderprinzengarde öffentliche Auftritte gewöhnt. „Da die Zwei nicht selber fahren können, werden Andrea Gangey und Nicole Walther als Fahrer dienen“, sagt Wagner. Auf die Frage von Wagner, ob das Paar aufgeregt vor dem ersten Auftritt sei, antwortete Prinz Magnus ein ganz entspanntes: „Nein“. Das Amt der Kinderprinzenpaar-Führer übernehmen die elfjährigen Drillinge Leni, Emma und Mia Bartz, die ebenfalls in der Tanzgarde aktiv sind.

Die Proklamation findet am 17.November ab 19.11 Uhr im Schützenhaus Dormagen statt, danach sind die Tollitäten im Ornat aktiv. Zur Feier des Vorstelltages stimmte Wagner beim Sommerfest den Narrenruf „Drei Mal Alaaf“ auf die designierten Karnevalsoberhäupter an.

Gebührend gefeiert wurden auch die Sieger des Menschenkicker-Turniers beim Sommerfest der KG. Das Männerballett „Geechknöppele“ mit Prinz Timo Piontek und Jungfrau Holger Geroneit sicherte sich den Sieg vor den „Pampers Rockern“ („Jecken vom Rhing“) und Zons II. Prinz Timo verabreichte seinen Mitstreitern eine Sektdusche. Auch die Tatsache, dass es roter Sekt war, konnte ihn nicht abhalten. Bis in die Abendstunden wurde zur Karnevalsmusik sowie zu Liedern von „Mundgerecht“ gefeiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort