Neuer Schützenkönig in Hackenbroich Michael Hildebrandt

Schützen : Michael Hildebrandt ist neuer König in Hackenbroich

Die Hackenbroicher Schützen haben einen neuen König, der am Dienstagabend gekrönt wird.

Am Schützenfestmontag konnte sich beim Königsschießen in Hackenbroich Michael Hildebrandt (59) mit dem 53. Schuss gegen seinen Mitbewerber und Zugkameraden Manni Jüsten durchsetzen und wird heute Abend von Brudermeister Hans-Dieter Schloemer zum Schützenkönig für das kommenden Jahr gekrönt. Ihm zur Seite steht seine Frau Ellen Venn, die sich ebenfalls sehr freut, wie auch Sohn Jean-Pierre. Da der Zug „Doppellauf“ im nächsten Jahr 40 Jahre alt wird, hatten sich beide Schützen um die Königswürde in Hackenbroich beworben. Der neue König, der ein großer Schalke-Fan ist, arbeitet als Werkschutz-Fachkraft im Chempark, seine Königin als Sekretärin.

Der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hackenbroich-Hackhausen gehört Michael Hildebrandt seit 1981 an, bei seinem Zug ist er seit 1993 aktiv. Ebenfalls am Montag wurde Andreas Bolland (Blaue Husaren) zum Leutnant sowie Herbert Bergemann und Frank Großmann (beide Weiße Husaren) wurden jeweils zum Hauptmann befördert. Auch die Schießpokale wurden vergeben. Der Schülerpokal ging an Tobias Tausch, der Jungschützenpokal an Niclas Janssen, der Josef-Hohn-Pokal an den Zug 40. Sowohl Bruderschafts- als auch Superpokal gingen an das Tambourcorps „In Treue Fest“ Hackenbroich-Hackhausen. Bei ersterem war Fritz Ronald Fischer und bei letzterem Christoph Hüsgen der beste Einzelschütze.

(cgl)
Mehr von RP ONLINE