1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Neue Planung für Baugebiet in Stürzelberg

Dormagen : Neue Planung für Baugebiet in Stürzelberg

Zwölf neue Wohnungen entstehen im Bereich Feldstraße/Himmelgeister Straße. Erschließung wurde entschärft.

Nach über vier Jahren ist das kleine Bauvorhaben in Stürzelberg offenbar endgültig auf einen guten, weil einvernehmlichen Weg gebracht worden. Die Mitglieder des Planungs- und Umweltausschusses beschlossen am Dienstagabend, dass der Bebauungsplan für den Bereich Feldstraße/Himmelgeister Straße erneut öffentlich ausgelegt wird. Dort geht es um zwölf Wohneinheiten.

Die lange Zeitdauer hat unterschiedliche Gründe. Zum einen hat das ursprüngliche Planungsbüro zwischenzeitlich die Segel gestrichen - das war 2015 - , so dass die Bauträgergesellschaft Baumhögger mit Sitz in Leverkusen Anfang dieses Jahres eingesprungen ist. Die war in der Sitzung ebenso zugegen wie die federführende Architektin. Ein anderer Grund liegt in den Protesten aus der Anwohnerschaft, weil man dort mit der anvisierten Straßenführung bzw. Erschließung für dieses kleine Bauareal nicht einverstanden gewesen ist. Es ging um eine zu lange Straße, die entlang den Bestandsgebäuden führte.

Jetzt geht es um einen Neustart, wie es im Ausschuss formuliert wurde. Das neue Konzept des Bauträgers sieht nunmehr vor, dass an das Bestandsgebäude Urdenbacher Straße 3 ein Drei-Familienhaus angebaut werden soll. Ein Reihenhaus mit drei Wohneinheiten wird von der Urdenbacher bzw. von der Himmelgeister Straße aus erschlossen. Die innere Erschließung des Baufeldes mit neun weiteren Wohneinheiten soll über eine neu zu bauende Stichstraße von der Feldstraße aus erfolgen. Damit wäre der ursprüngliche Streitpunkt vom Tisch, hieß es in der Sitzung von der Architektin. Denn statt einer durchgehenden Erschließungsstraße soll nun eine Verbindung nur für Fußgänger und Radfahrer für die Allgemeinheit entstehen. Die neue Erschließungsstraße wird, so der Plan, verkehrsberuhigt als private Anliegerstraße erfolgen und auch eine Wendemöglichkeit nur für Autos anbieten.

Keine Änderung gibt es durch die neue Planung, so versicherte die Architektin, bei den Haustypen. Die bleiben wie vorgesehen.

(schum)