1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Navi führt in die Sackgasse

Dormagen : Navi führt in die Sackgasse

Dormagen Ganz Dormagen hat sich über den Aufstieg der TSV-Handballer in die Erste Liga gefreut. Ganz Dormagen? Nein! Anwohner des Höhenbergs sind von den Heimspielen der Mannschaft ziemlich angenervt. Der Grund: Eine Stunde vor dem Anpfiff bricht am Höhenberg das Chaos aus.

Auswärtige Fans, die ihre Mannschaft beim Spiel im TSV-Sportcenter unterstützen wollen und mit dem Auto anreisen, geben die offizielle Adresse der Sporthalle als Ziel in ihr Navigationssystem ein: den Höhenberg. Dort landen sie jedoch mit vielen anderen Fans auf der Rückseite des Centers in einer relativ schmalen Sackgasse, müssen wenden - und schnell geht gar nichts mehr. Das soll sich jetzt ändern.

"Die Situation hat sich deutlich verschärft, seit der TSV wieder in der Ersten Liga spielt", sagt Detlev Zenk, Sprecher des TSV Dormagen. Und nicht nur bei Handballspielen gebe es das Verkehrsproblem am Höhenberg, betont Joachim Kurth, der beim TSV für den Bereich Marketing und die Vermarktung des Sportcenters zuständig ist.

"Wenn wir Großveranstaltungen haben, etwa die Kabarettisten Dieter Nuhr oder Atze Schröder zu Gast sind, gibt es viele auswärtige Besucher, die erst einmal am Höhenberg landen", sagt er.

(NGZ)