Dormagen: Naturerlebniswoche im Tannenbusch

Dormagen : Naturerlebniswoche im Tannenbusch

Das Format, dessen Premiere 2016 ein großer Erfolg war, wird weiterentwickelt.

Bereits in der 15. Auflage wird die Tannenbusch-Woche im Delhovener Tier- und Geopark im Sommer gefeiert. Vom 1. bis 8. Juli gibt es zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene - gemeinsam angeboten von der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) als Betreiberin des Tierparks und von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Dormagen, der die Tiere in dem Park gehören und die für die Naturpädagogik zuständig ist.

In diesem Jahr wird es zum 60-jährigen Bestehen des Tannenbuschs eine Neuerung geben: Das Format der Umwelt- und Naturerlebniswoche der "Lokalen Allianz", die vor knapp zwei Jahren im September 2016 ein großer Erfolg war, wird nämlich weiterentwickelt und mit der etablierten Tannenbusch-Woche zusammengelegt. Das gab Klemens Diekmann, Sprecher des 2010 gegründeten Bündnisses für die Stärkung des Wohn- und Wirtschaftsstandortes Dormagen, beim Jahrestreffen in Knechtsteden bekannt.

Bei der Premiere der Umwelt- und Naturerlebniswoche unter dem Motto "Unser grünes Zuhause" hatten seinerzeit mehr als 20 Vereine und weitere Partner das bislang größte Gemeinschaftsprogramm in Dormagen zu diesem Thema mit 30 Veranstaltungen angeboten. Damals gab es nach dem Eröffnungsfest in Knechtsteden viele Natur-Exkursionen, so auch mit dem "Piwipper Böötchen".

Für die Tannenbusch-Woche sind nun ebenfalls viele Aktionen rund um Umwelt und Naturerlebnis geplant, wie Diekmann bereits vor der offiziellen Vorstellung des Programms verriet: Es gibt waldpädagogische Führungen, Radtouren mit Informationen zu Flora und Fauna, eine Abendwanderung wird angeboten und mit im Programm ist auch wieder die beliebte Illumination unter dem Titel "Geopark in lichter Nacht". Auch ein Imkerbesuch und eine Greifvogelschau sind vorgesehen.

Zum Start wird es besonders lebhaft zugehen. Denn den Auftakt bildet ein Fest am Sonntag, 1. Juli, mit Ritterspielen, vielen Informationen und einem Kinderprogramm - ideale Voraussetzungen für einen Familienausflug vor den großen Ferien.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE