1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Nachbarschaftsbüro Chempunkt in Dormagen wird fünf Jahre alt

Nachbarschaftsbüro : Der Chempunkt feiert Geburtstag

Das Nachbarschaftsbüro des Chempark-Betreibers Currenta wird fünf Jahre alt.

Vor genau fünf Jahren eröffnete der Chempark-Betreibers Currenta am 8. August 2013 den Chempunkt. Damals wie heute ist das Büro in der Dormagener Innenstadt zentrale Anlaufstelle und Plattform für den Dialog mit der Nachbarschaft. Aus den angestrebten neuen Wegen sind inzwischen bewährte Pfade geworden, und der Chempunkt und sein Team sind etablierte Ansprechpartner und Mitgestalter in der Dormagener Gesellschaft.

Grund genug, den fünften Geburtstag am Mittwoch, 8. August, mit offenen Türen, Kaffee, Kuchen, Kaltgetränken und einem erweiterten Gesprächsangebot zu feiern: Ergänzend zur normalen Öffnungszeit ab 9 Uhr steht Chempark-Leiter Lars Friedrich von 13.30 bis 15.30 Uhr im Chempunkt, Unter den Hecken 60, für Anmerkungen und Fragen zur Verfügung.

Neben besonderen Akzenten zählt für Jobst Wierich, Leiter Politik und Bürgerdialog des Chempark Dormagen, vor allem aber die beständige Präsenz: „Für den Chempark und seine Unternehmen sind wir Plattform und der direkte Draht in die Stadt. Und für die Bürger sind wir hier Auskunftei, Kümmerer, Kummerkasten, Netzwerker – vor allem aber eins: ansprechbar ohne Hürden“, erklärt der Hausherr des Nachbarschaftsbüros.

  • Am Samstag : Gesundheitstag im Chempunkt
  • Dormagen : Der Chempark unterstützt fünf Hilfsorganisationen
  • Dormagen : Gesundheitstipps im Chempunkt

„Uns ist es ganz wichtig, mit der Arbeit des Chempunkts einige Lücken in die Mauer zu reißen, die den Chempark notwendigerweise umgibt“, unterstreicht Chempark-Leiter Friedrich die Bedeutung des offenen, konstruktiven und dauerhaften Bürgerdialogs. Der Chempark wolle für die Bürger transparent sein und Antworten geben – mit Produkten, Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie in der Diskussion über Umwelt und Sicherheit. „Ein konstruktiver Dialog auf Augenhöhe ist die beste Basis, um hier am Standort nicht nur akzeptiert, sondern gewollt zu werden“, erklärt Friedrich.

„In den vergangenen fünf Jahren sind wir eine feste Anlaufstelle in der Dormagener Gesellschaft geworden: für Nachbarn, für Politik und Verwaltung, für Vereine und Organisationen“, freut sich Wierich darüber, dass der Chempunkt so gut angekommen ist. Dabei sorgen regelmäßige Veranstaltungen für regen Austausch: An jedem Freitag, den 13., laden die Chempark-Werkfeuerwehr und die Feuerwehr Dormagen zum Rauchmeldertag. Zudem gibt es neben zahlreichen anderen Treffen im Chempunkt den jecken Empfang für das Dormagener Dreigestirn sowie den Gesundheitstag mit pronova BKK, TSV Bayer Dormagen und anderen Partnern.