Nach Wahlschlappe in Dormagen CDU-Führung gibt trauriges Bild ab

Meinung | Dormagen · Die CDU hat bei der Kommunalwahl mit 28 Prozent das schlechteste Ergebnis aller Zeiten eingefahren. Trotz Ankündigung verweigerte sich die Führung einer detaillierten Analyse.

 Optimistisch bei der Präsentation des Wahlprogramms, v.l.: Hans-Ludwig Dickers (Parteivorsitzender), Bürgermeister-Kandidat René Schneider und Vize Monika Walter.

Optimistisch bei der Präsentation des Wahlprogramms, v.l.: Hans-Ludwig Dickers (Parteivorsitzender), Bürgermeister-Kandidat René Schneider und Vize Monika Walter.

Foto: CDU

Wenn es noch einen letzten Anstoß für die Erkenntnis, dass die CDU dringend eine Neuausrichtung benötigt, gebraucht hätte, so war die Mitgliederversammlung dafür genau geeignet. Als es um eine Analyse der Schlappe bei der Kommunalwahl ging, bei der die CDU ihr schlechtestes Ergebnis überhaupt eingefahren hat, gaben Partei- und Fraktionsspitze ein ganz trauriges Bild ab.