1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Nach Verfolgungsjagd in Dormagen: Ladendieb auf „Kö“ gestellt

Dormagen : Nach Verfolgungsjagd: Ladendieb auf „Kö“ gestellt

Couragierte Zeugen haben am Samstagvormittag entscheidend mitgeholfen, dass in der Dormagener Innenstadt ein flüchtenden Ladendieb gefasst werden konnte. Allerdings ist dabei eine Frau verletzt worden.

Der Mann hatte nach Polizeiangaben offenbar zuvor in der Rathausgalerie an der Kölner Straße in einem Optikfachgeschäft zuerst dort zwei hochwertige Sonnenbrillen und dann in dem benachbarten Parfümerie mehrere Flacons eingesteckt. Als er von einem Angestellten ertappt worden war, gab er Fersengeld und sprintete in Richtung Ausgang. Auf seiner Flucht durch die Galerie stellte sich ihm eine 67 Jahre alte Frau couragiert in den Weg. Der Flüchtige ließ sich dadurch nicht beirren und stieß laut Aussagen von Zeugen die Seniorin gezielt zur Seite. Die Frau stürzte zu Boden und verletzte sich dabei so schwer, dass ein Rettungswagen sie zwecks medizinischer Versorgung ins Krankenhaus in Hackenbroich transportieren musste.

Dem Mitarbeiter des Optikgeschäftes gelang es schließlich, den Tatverdächtigen nach kurzer Verfolgung auf der Kölner Straße zu stellen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei in Schach zu halten. Die Beamten fanden bei dem 32-jährigen das Diebesgut. Die beiden betroffenen Geschäfte erhielten es noch vor Ort zurück. Der 32-Jährige, der ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist, wurde vorläufig festgenommen. Am Sonntag schickte ein Haftrichter den Tatverdächtigen in Untersuchungshaft.

(schum)