Dormagen: Nach Unfall geflüchtet

Dormagen : Nach Unfall geflüchtet

Dormagen (NGZ) Zuerst baute sie um 0.35 Uhr in der Nacht zum Sonntag einen Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von 1300 Euro. Dann flüchtete sie von der Unfallstelle an der Ecke Nettergasse/Hardenbergstraße.

Unmittelbar nach der Kollision mit dem Ford Puma eines 30 Jahre alten Dormageners erklärte die 37 Jahre alte Unfallverursacherin noch vor Ort, dass sie den entstandenen Schaden begleichen werde und bat darum, auf eine polizeiliche Unfallaufnahme zu verzichten.

Statt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte sie sich jedoch in ihr Fahrzeug und fuhr davon. Die Polizeibeamten konnten die flüchtige Dame schnell ausfindig machen. Den Beweggrund ihres Verhaltens ebenfalls. Die Frau stand deutlich unter Alkoholeinwirkung.

Gegen die Begleitung der Beamten zur Dienststelle wehrte sie sich, kratzte, kniff und spuckte sie. Auf der Polizeiwache wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Verkehrsunfallflucht und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE