Dormagen Models zeigen Mode im neuen Bad

Dormagen · "Arschbomben-Meisterschaft" und Modenschau begeistern die Besucher.

 Große und kleine Models zeigten aktuelle Bademode.

Große und kleine Models zeigten aktuelle Bademode.

Foto: G. Schenk

Es war eine Premiere im Rahmen der Eröffnung des neuen Hallenbads am Wochenende: die erste "Arschbomben-Stadtmeisterschaft" von Dormagen. "Ein toller Wettbewerb, der Teilnehmern und Zuschauern viel Spaß gemacht hat", sagte Guido Schenk, der als Moderator durch die zweitägige Feier führte. "Das machen wir nächstes Jahr wieder." 19 junge Männer im Alter zwischen neun und 22 Jahren sowie ein junges Mädchen bewarben sich um den Premieren-Titel. Am Ende war es Lukas Ziehm, der auf dem Podest ganz oben stand.

Gefordert waren in den beiden Durchgängen zum einen, beim Eintauchen eine möglichst hohe Fontäne zu produzieren, zum anderen muss der Klatscher beim Aufprall deutlich hörbar sein. Die dreiköpfige Jury (darunter ein Badegast) bewerteten das Können des 31-jährigen Lukas Ziehm von der DLRG Dormagen am besten. Er erhielt als Siegprämie einen Gutschein über 100 Euro für ein Sportgeschäft. Knapp dahinter gab es zwei Mal Rang zwei: Sebastian Fielitz und Timo Freitag.

Viel Beifall von den Zuschauern am Rand erhielten auch die acht weiblichen und zwei männlichen Models, die am Sonntag aktuelle Bademode-Kollektionen vorführte. Organisiert war die Schau von Bettina Vetterling. Sie hatte nur Hobby-Models engagiert, die in einem Dormagener Verein Mitglied sind. Als Laufsteg fungierte der Boden des Variobeckens, der für diesen Zweck multifunktional nahezu ganz nach oben gefahren worden war.

(schum)