Dormagen: Mittwoch mobile Redaktion am Bahnhof

Dormagen : Mittwoch mobile Redaktion am Bahnhof

Welche Meinung haben Sie zum Bahnhofsneubau? Das NGZ-Mobil steht von 15 bis 17 Uhr bereit.

Der Bahnhofs-Neubau geht voran, seit August ist der davor liegende Willy-Brandt-Platz neu gestaltet, noch müssen die täglich rund 4500 Fahrgäste einen Umweg über Friedensstraße und die Unterführung gehen, um zu den Bahnsteigen zu kommen.

Nach der Bauzeit, die laut Bauherrin SVGD (Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen) Mitte 2014 beendet sein soll, wird der Bahnhof dann mit einem offeneren und helleren Treppenbereich, mit einem neuen SVGD-Kundencenter mit Arkaden und einer Radstation deutlich aufgewertet. Die Umgestaltung inklusive Platzneubau kostet rund fünf Millionen Euro, darin enthalten sind knapp eine Million Euro Fördermittel vom Land und vom VRR. In der vergangenen Woche wurde der Grundstein zum neuen Kundencenter gelegt.

Was sagen die Pendler zum Umbau, der Bauphase und dem erwarteten Aussehen des "neuen Bahnhofs"? Was gefällt ihnen am bereits fertiggestellten Busbahnhof besonders gut? Was müssten die Deutsche Bahn und die Stadt noch ändern, damit der Bahnhof Dormagen attraktiv bleibt? Was sagen Sie zum zusätzlichen Netto-Supermarkt, der bereits im Dezember neben dem noch zu bauenden Bahnhofsgebäude eröffnen wird?

Pendler und andere Interessierte können am morgigen Mittwoch von 15 bis 17 Uhr der NGZ-Redaktion ihre Meinung zum Bahnhofsumbau erzählen. Zwei Stunden lang stehen Redakteure am Bahnhof in der Nähe des Kiosks, der in einem Container untergebracht ist, am Park&Ride-Platz an der Friedenstraße für Anmerkungen und Fragen zur Verfügung.

Dabei können Sie auch generell Wünsche zum Bahnhof äußern, ob zu Fahrplan, Sauberkeit, dem neuen Busbahnhof, Sicherheits-Gefühl und Gestaltung des neuen Kundencenters.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE