1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Mängel per Handy melden

Dormagen : Mängel per Handy melden

Ob Schlaglöcher, defekte Laternen oder Müll in der Umwelt: Die Stadt bietet künftig die Möglichkeit, Ärgernisse per Smartphone an die Verwaltung zu übermitteln. Dort verspricht man, sich zeitnah um die Probleme zu kümmern.

Wer sich über ein Schlagloch oder eine kaputte Straßenlaterne ärgert, kann solche Hinweise ab sofort mit seinem Smartphone an die Stadt Dormagen weitergeben. Einfach ein Foto machen, das Problem kurz beschreiben und die Information mit einer kostenlos erhältlichen App an maengelmelder.dormagen.de senden. Auf der virtuellen Karte tauchen dann kleine Symbole für die jeweilige Meldung auf.

Das städtische Ideen- und Beschwerdemanagement kümmert sich um das Anliegen. Per GPS erhält die Stadt auch gleich eine exakte Positionsangabe zu der Problemstelle. "Mit diesem neuen Angebot wollen wir unseren Bürgerservice verbessern und die Menschen zu Hinweisen ermuntern", erklärt Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann. Die Stadt muss für den Dienst 35 Euro monatlich an die Firma "Wer denkt was" zahlen und noch einmal 80 Cent für jede bearbeitete Meldung. Dafür wird jeder gemeldete Mangel dort vorgefiltert und nach Sinnhaftigkeit und Qualität überprüft. Der neue Service soll eine Entlastung für das Beschwerdemanagement bringen.

Auch im Interesse der allgemeinen Sicherheit kann es wichtig sein, dass Informationen etwa über Straßenschäden oder nicht mehr ordnungsgemäße Beschilderungen so schnell wie möglich an die Stadt gelangen. "Der digitale Kummerkasten steht dafür rund um die Uhr zur Verfügung", sagt Wolfgang Zimmer, Leiter der städtischen IT-Abteilung. Wilde Müllkippen oder gefährlich herabhängende Äste auf öffentlichen Grünflächen können ebenso gemeldet werden. Das städtische Ideen- und Beschwerdemanagement stellt dann fest, welche Dienststelle innerhalb des Stadtkonzerns zuständig ist und leitet die Hinweise unverzüglich weiter. Umgekehrt können die Bürger auf der Website maengelmelder.dormagen.de jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand einsehen. "Die kostenlosen Mängelmelder-Apps gibt es sowohl für iPhones als auch für Android-Smartphones", erläutert Zimmer. In Nordrhein-Westfalen sei die Stadt Dormagen damit Vorreiter. Wer kein modernes Mobiltelefon besitzt, kann seine Anliegen entweder vom PC aus an maengelmelder.dormagen.de senden oder die städtische Ideen- und Beschwerdestelle auf dem herkömmlichen Weg telefonisch unter Tel. 02133 257115 verständigen. Bei der ersten Nutzung der Mängelmelder-Funktion ist eine kurze Registrierung erforderlich.

Der neue Kämmerer Kai Uffelmann kommentierte den neuen Dienst mit einem Schmunzeln: "Wir haben jetzt 60 000 neue Außendienstmitarbeiter."

Info Nähere Info im Internet unter www.dormagen.de, auf maengelmelder.dormagen.de oder unter Tel. 02133 257115 .

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mängel per Handy bei Stadt melden: So geht's

(NGZ)