Luftfilter für Dormagener Schulen Zentrum kritisiert Verwaltung

Dormagen · Die Zentrums-Fraktion erhebt schwere Vorwürfe gegen die Rathausverwaltung. Der Stein des Anstoßes: Luftfilter für Schulen und Kitas seien viel zu spät bestellt worden.

Das Zentrum spricht von einem „Schlag ins Gesicht von Schülern, Lehrern und Eltern“ und von einem „Totalversagen“. Es geht um die Luftfilter in Klassenzimmern, Kostenpflichtiger Inhalt die es jetzt auch in Dormagen geben soll und für die die Stadt Fördermittel bestellt hat. Nach Ansicht des Zentrums viel zu spät: „Drei Wochen vor Ende der Sommerferien, 37 Wochen nach unserem Antrag, Luftfilter für Schulen zu beschaffen und anderthalb Jahren nach Beginn der Pandemie erwacht die Verwaltung aus ihrem Dornröschenschlaf und handelt bei dem Thema Luftfilter für Schulen“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Michael Kirbach.